Neurowissenschaftlerin verrät:

Mit diesen Psycho-Tricks bekommen Kellner mehr Trinkgeld

+
Eine Hirnforscherin verspricht mehr Trinkgeld, wenn Sie diese Tricks befolgen.

Für guten Service geben wir schon mal ein ordentliches Trinkgeld. Eine Hirnforscherin erklärt nun, wie Kellner ihre Gäste unbewusst spendierfreudiger machen.

Es ist Freitag: Sie sitzen in Ihrem Lieblingsrestaurant und genießen ihren wohl verdienten Feierabend. Der Kellner ist besonders aufmerksam, verrät Ihnen, welches Gericht sie unbedingt probieren sollten und bringt nach kurzer Wartezeit das verlockend duftende Essen. Am Ende geben Sie ein ordentliches Trinkgeld - schließlich hat sich der Kellner mächtig ins Zeug gelegt. Aber war der Service wirklich so gut - oder denken wir das nur unbewusst? 

Hirnforscherin: So wirken Kellner unbewusst sympathischer

Franca Parianen, Neurowissenschaftlerin am Max-Planck-Instituts in Leipzig weiß, dass Kellner viel mehr Einfluss auf die Höhe Ihres Trinkgelds haben, als viele vermuten. Mit welchen Tricks das Servicepersonal ihre Gäste unbewusst beeinflussen, verrät sie ein einem Gespräch mit businessinsider.de:

1. Wiederholen Sie die Bestellung des Kunden

„Wenn ein Kellner nur die Bestellung des Kunden wiederholt, bekommt er im Schnitt schon 20 Prozent mehr Trinkgeld“, weiß die Forscherin aus einer Studie des amerikanischen Marketing-Professors Michael Lynn zu berichten. Doch warum ist das so? Unsere Mitmenschen sind uns sympathischer, wenn sie uns spiegeln - also uns nachahmen, so Parianen. Diese Technik empfehlen Karriere-Experten übrigens auch für Vorstellungsgespräche, in Bezug auf die Körpersprache. 

2. Nennen Sie den Namen des Gastes

Die Neurowissenschaftlerin verrät noch einen weiteren, einfachen Trick: Nennen Sie den Gast bei seinem Namen. Dadurch wirken Sie sofort sympathischer. Den Namen erfahren Sie zum Beispiel, wenn der Gast reserviert hat. 

3. Stellen Sie sich vor

Was viele aus dem letzten Amerika-Urlaub kennen: In den USA stellen sich Kellner mit Namen vor. Nicht ohne Grund - denn durch diesen Trick wirken Bedienungen menschlicher und sie erhöhen so ohne viel Aufwand ihr Trinkgeld. Für deutsche Kellner also absolut nachahmenswert.

4. Setzen Sie sich mit an den Tisch

Den selben Effekt erzielt laut der Forscherin auch diese Methode: Setzen Sie sich zu Ihren Gästen an den Tisch, wenn Sie sich mit ihnen unterhalten. So kommunizieren Sie auf Augenhöhe und erzeugen eine gewisse Nähe - so gewinnen Sie Ihre Gäste für sich.

5. Kleiden Sie sich ungewöhnlich

Individualität kommt beim Gast an. Probieren Sie es also bei der nächsten Schicht im Restaurant mit einem außergewöhnlichem Top oder Hemd - oder, wenn Ihnen die Kleidung vorgegeben wird, mit besonderem Schmuck. Ihr Geldbeutel wird es Ihnen danken.

6. "Dankeschön" auf der Rechnung

Ein einfaches "Dankeschön" auf der Rechnung reicht laut der Neurowissenschaftlerin aus, um den Gästen zu gefallen. Restaurant- und Café-Besitzer können dies ganz einfach in Ihren Kassensysthemen einprogrammieren. Auf diese Weise unterstützen Sie ihr Personal dabei, zu mehr Trinkgeld zu kommen. Deshalb sollten Gäste ihre Rechnungen generell immer genau prüfen, um keine bösen Überraschungen zu erleben. 

7. Zum Abschluss: Schnaps

Der bekannte Gratis-Schnaps, den Kellner gerne ihren Gästen zum Schluss servieren, beruht natürlich auch auf einem psychologischen Prinzip, wie Parianen erklärt: „Diese Methode basiert auf Reziprozität, also auf gegenseitigem Handeln. Wenn uns jemand etwas schenkt, dann wollen wir zurückgeben, das ist ein Grundprinzip des menschlichen Handelns.“

Wer jetzt aber hinter jedem Lächeln des Kellners einen fiesen Trick vermutet, geht sicherlich zu weit. Schließlich wollen die meisten Kellner ihren Job einfach gut machen - und ihren Gästen eine schöne Zeit im Restaurant bescheren. Diese Dinge sollten Sie im Restaurant allerdings bleiben lassen, wenn Sie Ihren Kellner nicht zur Weißglut treiben wollen.

Von Andrea Stettner

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Sie denken, Millionäre werden schon reich geboren? Weit gefehlt, denn viele von ihnen haben ganz klein angefangen und sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Was sie anders machen als Otto-Normal-Verbraucher? Sie vermeiden vor allem diese Fehler:
Sie denken, Millionäre werden schon reich geboren? Weit gefehlt, denn viele von ihnen haben ganz klein angefangen und sich ihren Erfolg hart erarbeitet. Was sie anders machen als Otto-Normal-Verbraucher? Sie vermeiden vor allem diese Fehler: © pixabay / BKD
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden. Entscheidend ist, dass Ihr Einkommen größer wird. Reiche Menschen haben immer mehrere Einnahmequellen, deshalb sollten Sie sich ein paar zusätzliche Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen. 
Sparen, sparen, sparen: Wer fleißig Geld auf die Seite legt, aber nur mittelmäßig verdient, wird nie reich werden. Entscheidend ist, dass Ihr Einkommen größer wird. Reiche Menschen haben immer mehrere Einnahmequellen, deshalb sollten Sie sich ein paar zusätzliche Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen.  © pixabay / StartupStockPhotos
Über die eigenen Verhältnisse leben: Wer mehr ausgibt, als er verdient, wird nie reich werden. Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen. Geld haben kommt schließlich von Geld behalten.
Über die eigenen Verhältnisse leben: Wer mehr ausgibt, als er verdient, wird nie reich werden. Selbst Millionäre haben mit einem kleinen Auto angefangen. Geld haben kommt schließlich von Geld behalten. © iStockphoto / prostooleh
Sich mit einem durchschnittlichem Gehalt zufrieden geben: Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben. Erfolgreiche Menschen lassen sich nach Leistung bezahlen - oder machen sich gleich selbstständig.
Sich mit einem durchschnittlichem Gehalt zufrieden geben: Wer endlich richtig Geld verdienen will, darf sich nicht mit einem Standard-Lohn zufrieden geben. Erfolgreiche Menschen lassen sich nach Leistung bezahlen - oder machen sich gleich selbstständig. © iStockphoto / shironosov
Nicht investieren: Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen. Laut Insidern investieren Millionäre jährlich etwa 20 Prozent ihres Einkommens. Dafür müssen Sie aber kein Finanzexperte sein. Wer sich richtig informiert, kann schon mit kleinen Summen erfolgreich sein, ohne ein großes Risiko eingehen zu müssen.
Nicht investieren: Der beste Weg, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, ist es sinnvoll anzulegen. Laut Insidern investieren Millionäre jährlich etwa 20 Prozent ihres Einkommens. Dafür müssen Sie aber kein Finanzexperte sein. Wer sich richtig informiert, kann schon mit kleinen Summen erfolgreich sein, ohne ein großes Risiko eingehen zu müssen. © dpa
Es sich bequem machen: Wer ständig in seiner Komfortzone bleibt und keinerlei Unsicherheiten riskiert, wird es nicht über die Mittelklasse hinaus schaffen. Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben.
Es sich bequem machen: Wer ständig in seiner Komfortzone bleibt und keinerlei Unsicherheiten riskiert, wird es nicht über die Mittelklasse hinaus schaffen. Reiche Menschen überwinden ihre Ängste und gehen überschaubare Risiken ein, um Erfolg zu haben. © pixabay / silviarita
In den Tag hinein leben: Egal ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter. 
In den Tag hinein leben: Egal ob es darum geht ein Haus zu kaufen oder sein Geld zu vermehren - reiche Menschen stecken sich Ziele und verfolgen sie auch. Denn planlos in den Tag hineinleben bringt niemanden weiter.  © pixabay / mzungu28010
Nicht an sich glauben: Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden. Das ist fatal, denn wer nicht an sich glaubt, wird es nie schaffen. Deshalb: "Think Big"!
Nicht an sich glauben: Der Durchschnittsverdiener denkt, dass Reiche nur durch glückliche Zufälle reich werden. Das ist fatal, denn wer nicht an sich glaubt, wird es nie schaffen. Deshalb: "Think Big"! © pixabay / scrapmemories
Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen: Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele.
Sich auf seinen Lorbeeren ausruhen: Erfolgreiche Menschen lernen ihr Leben lang und setzen sich immer neue Ziele. © pixabay / Pexels
Zögern und zaudern: Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen. Wer ständig Entscheidungen hinauszögert oder immer wieder ändert, verbleibt im Mittelmaß.
Zögern und zaudern: Schnelle Entscheidungen sind das A und O, wenn Sie im Leben voran kommen wollen. Wer ständig Entscheidungen hinauszögert oder immer wieder ändert, verbleibt im Mittelmaß. © iStockphoto / Jacob Ammentorp Lund
Prokrastination: Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Denn den gibt es nie. 
Prokrastination: Reiche Menschen starten ihre Projekte sofort - und nicht, wenn vielleicht irgendwann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Denn den gibt es nie.  © pixabay / StartupStockPhotos
Aufgeben: Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben! Die meisten fangen ihre Projekte mit viel Elan an und straucheln schon beim ersten Hindernis. Reiche Menschen stehen immer wieder auf und lassen sich von nichts aufhalten.
Aufgeben: Der wichtigste Punkt beim reich werden - nicht aufgeben! Die meisten fangen ihre Projekte mit viel Elan an und straucheln schon beim ersten Hindernis. Reiche Menschen stehen immer wieder auf und lassen sich von nichts aufhalten. © pixabay / Pexels

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Mathe-Aufgabe sorgt für Verzweiflung unter Studienanfängern - können Sie sie lösen?

Mathe-Aufgabe sorgt für Verzweiflung unter Studienanfängern - können Sie sie lösen?

Lösung: Mathe-Aufgabe sorgt für Verzweiflung unter Studienanfängern - können Sie sie lösen?

Lösung: Mathe-Aufgabe sorgt für Verzweiflung unter Studienanfängern - können Sie sie lösen?

Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern alle - nicht nur Grundschüler

Rätsel: An dieser Mathe-Aufgabe scheitern alle - nicht nur Grundschüler

Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider noch immer kursieren

Krankschreibung: Drei Irrtümer, die leider noch immer kursieren

Lösung zu: Wer dieses Socken-Rätsel löst, ist ein wahres Logik-Genie

Lösung zu: Wer dieses Socken-Rätsel löst, ist ein wahres Logik-Genie

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren