Lustige Folgen

Praktikant schläft bei Arbeit ein - Photoshopper drehen völlig durch

An seinem zweiten Tag schlief dieser Praktikant in der Arbeit ein. Ein großer Fehler: Kollegen bemerkten sein Nickerchen und machten ein Foto mit dem Schlafenden. Doch dann ging es erst richtig los.

Der Praktikant eines Start-Up-Unternehmens, der sich bei Reddit "The Orange Duke" nennt, ist an seinem zweiten Tag als Praktikant im Büro eingeschlafen. Ein Kollege erwischte ihn dabei, gab dem Rest des Teams Bescheid. So entstand ein lustiges Bild, das selbst der Praktikant so ulkig fand, dass er es ins Netz stellte. 

Nur kurze Zeit später bemerkten andere User das witzige Bild und begannen, es für den Thread PsBattle, also Photoshop Battle, zu verwenden. Das läuft so ab: User suchen ein Foto, bearbeiten es und veröffentlichen ihre Meisterwerke. Und so sieht das dann aus:

Der schlafende Praktikant mit seinen Kollegen...

View post on imgur.com

Homer Simpson wäre bestimmt stolz!

View post on imgur.com

 

Oder etwa doch der Kerl aus Game of Thrones?

View post on imgur.com

 

Sleep'n'Roll

View post on imgur.com

 

Don't Let The Sleep Go Down On Me

 ...und 11 weitere Photoshop-Knaller.

Sleeping in the office man

 

 

Rubriklistenbild: © boredpanda / The Orange Duke

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat

Firma führt Vier-Tage-Woche ein - dann passiert, womit niemand gerechnet hat

Unglaublich dreist: Über diese Bewerber lachen sich Personaler kaputt

Unglaublich dreist: Über diese Bewerber lachen sich Personaler kaputt

Bananen-Rätsel fesselt seit Jahren das Internet - wer löst es?

Bananen-Rätsel fesselt seit Jahren das Internet - wer löst es?

Bewerbung: Dieser eine Satz steigert Ihre Jobchancen massiv

Bewerbung: Dieser eine Satz steigert Ihre Jobchancen massiv

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.