Ob Verkauf oder Bewerbung

Diese eine Frage sollten Sie jedem Gesprächspartner stellen

+
Für ein erfolgreiches Gespräch sind gute Fragen von besonderer Bedeutung.

Ein gutes Gespräch öffnet so manche Tür - sei es mit einem Kunden oder mit dem Chef. Ein Kommunikations-Experte weiß, wie uns das geklingt.

Egal, ob Verkaufsgespräch, Meeting oder Bewerbung: Ob ein Gespräch erfolgreich verläuft, entscheiden nicht etwa die richtigen Antworten, sondern vielmehr die richtigen Fragen. Zu dieser Schlussfolge kommt der amerikanische Kommunikationsexperte und Bestsellerautor Andrew Sobel. 

"Power Questions" sollen eine Beziehung zum Gegenüber herstellen

In einem Interview mit dem US-Magazin Forbes erklärt der Karriereberater, dass wir in erster Linie eine besondere Verbindung zu unserem Gesprächspartner herstellen müssen. Dafür eignen sich seiner Meinung nach die sogenannten "Power Questions". Diese lenken den Fokus auf das Gegenüber, auf seine Interessen und Gedanken. Sie öffnen ihn und lassen ihm Raum für seine Geschichten. 

So kommt ein wirklich tiefes Gespräch zustande - eine Beziehung entsteht. Gerade im Kundenkontakt kann das Gold wert sein. Doch welche Fragen eigen sich nun als "Power Questions"?

Diese Frage sollten Sie immer stellen

Ein Frage, die Sie immer stellen sollten, ist ganz einfach: "Was halten Sie davon?" - oder noch konkreter: "Was schlagen Sie vor?"

Mit diesen "Power Questions" lenke man den Fokus auf die wirklich wichtigen Dinge, die dem Gesprächspartner auf dem Herzen liegt, erklärt Sobel. Und darum gehe es schließlich. 

Erfolgreiche Menschen stellen außerdem immer eine Frage mit vier Wörtern. Welche das sind, lesen Sie hier.

Von Andrea Stettner

Ranking: In diesen Berufen gibt es die meisten Urlaubstage

In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei:
In welchen Berufen dürfen sich Mitarbeiter über viele Urlaubstage freuen? In diesen Branchen haben die meisten Mitarbeiter satte 30 Tage im Jahr frei: © pixabay
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub) 
Platz 5: Halbleiter-Industrie (81 Prozent der Mitarbeiter haben 30 Tage Urlaub)  © dpa
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent) 
Platz 4: Chemie / Verfahrenstechnik (82 Prozent)  © pixabay
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent)
Platz 3: Maschinenbau (85 Prozent) © dpa
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent)
Platz 2: Autoindustrie (86 Prozent) © dpa
Platz 1: Banken (87 Prozent)
Platz 1: Banken (87 Prozent) © dpa
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub: 
In diesen Berufen bekommen dagegen viele Mitarbeiter nur die Mindestanzahl von 24 Tagen Urlaub:  © pixabay
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent)
Hotel- und Gaststättengewerbe (23 Prozent) © pixabay
Call-Center (21 Prozent)
Call-Center (21 Prozent) © iStock / Weavebreakmedia
Zeitarbeit (19 Prozent)
Zeitarbeit (19 Prozent) © dpa
e-Commerce (16 Prozent)
e-Commerce (16 Prozent) © pixabay
Werbung und PR (15 Prozent)
Werbung und PR (15 Prozent) © pixabay

 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lügen im Lebenslauf: Diese Tricks kennt jeder Personaler

Lügen im Lebenslauf: Diese Tricks kennt jeder Personaler

LKW-Fahrer klagen an: Viele Klischees über uns sind schlicht falsch

LKW-Fahrer klagen an: Viele Klischees über uns sind schlicht falsch

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf Bewerbungen - bis sie Detail weglässt

Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad darf ich heimgehen?

Hitzefrei im Büro: Ab wie viel Grad darf ich heimgehen?

An dieser einen Frage scheitern 199 von 200 Bewerbern

An dieser einen Frage scheitern 199 von 200 Bewerbern

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren