Gut Geld verdienen

Mit diesem Einstiegsgehalt bei Aldi rechnet niemand

+
Aldi Süd punktet bei Einstiegsgehältern für Regionalverkaufsleiter.

Von wegen schlechte Arbeitsbedingungen: Im Discounter kann man auch ordentlich Karriere machen. So wie Lucas Kohler, der bereits als Trainee eine bombastische Summe verdiente.

"Ich arbeite bei Aldi" - Ein Satz, bei dem der Zuhörer nicht unbedingt an ein sattes Gehalt denkt. Doch je nachdem, in welchem Bereich man arbeitet, ist ziemlich viel Geld drin. Etwa, wenn man wie Lucas Kohler Regionalverkaufsleiter bei Aldi Süd ist. 

Traum-Gehalt als Trainee bei Aldi Süd 

Der junge Mann hatte sich 2016 nach seinem Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften bei Aldi Süd für eine Stelle zum Regionalverkaufsleiter beworben, wie das Portal orange berichtete. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte: So lag bereits das Einstiegsgehalt im neunmonatigen Trainee-Programm bei stolzen 66.000 Euro!

Nach der Zeit als Trainee erhielt Kohler Anfang 2017 seine erste Filiale, heute leitet er fünf Filialen. Nicht nur die Verantwortung ist gewachsen, sondern auch sein Gehalt. So verdienen Regionalverkaufsleiter im vierten Jahr bereits 100.000 Euro im Jahr - inklusive Dienstwagen. Bei einer 45- bis 50-Stunden-Woche eine Summe, die keine Wünsche offen lässt.

Das könnte Sie auch interessieren: So viel verdient ein Assistenzarzt wirklich - hätten Sie auch falsch geschätzt?

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Weitere Artikel aus unserer Gehalts-Serie:

Gehaltsvergleich: Wie viel verdienen die Deutschen?
Gehalt: Wie viel verdienen eigentlich Erzieher?
Gehalt: Wie viel verdienen Ingenieure in Deutschland?

jg

Mehr Gehalt? Diese Faktoren bestimmen, was Sie verdienen

Branche: Manche Branchen zahlen traditionell mehr als in anderen. Zu den Gutverdienern zählen laut Gehalt.de vor allem Automobilindustrie, Chemie und Banken. Hier winken Einstiegsgehälter von über 54.000 Euro.
Branche: Manche Branchen zahlen traditionell mehr als in anderen. Zu den Gutverdienern zählen laut des Karriereportals experteer.de vor allem Maschinenbau, Pharmazie und die Automobilindustrie. Hier winken Einstiegsgehälter von über 54.000 Euro. © dpa
Unternehmensgröße: Laut experteer verdienen Sie in einem Konzern mit mehr als 20.000 Mitarbeitern bis zu 85 Prozent mehr als in einem Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Angestellten. Da lohnt sich ein Wechsel!
Unternehmensgröße: Laut experteer verdienen Sie in einem Konzern mit mehr als 20.000 Mitarbeitern bis zu 85 Prozent mehr als in einem Kleinstunternehmen mit bis zu fünf Angestellten. Da lohnt sich ein Wechsel! © dpa
Alter: Je älter Sie werden, desto mehr verdienen Sie - zumindest, wenn Sie Führungskraft sind. Ansonsten pendelt sich das Gehalt mit etwa 40 Jahren ein. (Quelle: gehalt.de)
Alter: Je älter Sie werden, desto mehr verdienen Sie - zumindest, wenn Sie Führungskraft sind. Ansonsten pendelt sich das Gehalt mit etwa 40 Jahren ein (Quelle: gehalt.de). © iStock / g-stockstudio
Stelle / Personalverantwortung: Je höher die Verantwortung und je spezifischer die Anforderungen, desto mehr Geld springt bei der Stelle für Sie heraus. Tragen Sie Personalverwantwortung, spielt auch die Anzahl der zu leitenden Mitarbeiter eine Rolle. (Quelle: experteer.de)
Stelle / Personalverantwortung: Je höher die Verantwortung und je spezifischer die Anforderungen, desto mehr Geld springt bei der Stelle für Sie heraus. Tragen Sie Personalverwantwortung, spielt auch die Anzahl der zu leitenden Mitarbeiter eine Rolle. (Quelle: experteer.de) © iStock / shironosov
Bildung und Abschluss: Wenn Sie viel verdienen wollen, sollten Sie schon an der Uni fleißig sein. Wie gehalt.de berichtet, verdient eine Fachkraft mit akademischem Abschluss bis zu 70 Prozent mehr als ohne. Um das Gehalt aufzustocken, machen also Weiterbildungen durchaus Sinn.
Bildung und Abschluss: Wenn Sie viel verdienen wollen, sollten Sie schon an der Uni fleißig sein. Wie gehalt.de berichtet, verdient eine Fachkraft mit akademischem Abschluss bis zu 70 Prozent mehr als ohne. Um das Gehalt aufzustocken, machen also Weiterbildungen durchaus Sinn. © dpa
Region: Kaum zu glauben, aber wahr - auch der Wohnort spielt eine Rolle, wenn es um den Verdienst geht. Laut des stepstone Gehaltsreports 2017 steht aber nicht etwa Bayern auf Platz eins der Top-Regionen, sondern Hessen. München ist aber trotzdem ein gutes Pflaster für Spitzengehälter.  
Region: Kaum zu glauben, aber wahr - auch der Wohnort spielt eine Rolle, wenn es um den Verdienst geht. Laut des stepstone Gehaltsreports 2017 steht aber nicht etwa Bayern auf Platz eins der Top-Regionen, sondern Hessen. München ist aber trotzdem ein gutes Pflaster für Spitzengehälter.   © dpa
Arbeitsmarktlage: Je größer der Fachkräftemangel in manchen Branchen ist, desto mehr können Sie beim Gehalt verlangen. Ihr Qualifikationen sollten dann natürlich auch bestmöglich zum Anforderungsprofil passen (Quelle: berufsstart.de).
Arbeitsmarktlage: Je größer der Fachkräftemangel in manchen Branchen ist, desto mehr können Sie beim Gehalt verlangen. Ihr Qualifikationen sollten dann natürlich auch bestmöglich zum Anforderungsprofil passen (Quelle: berufsstart.de). © dpa
Aussehen: Schöne Menschen haben es bekanntlich leichter. Dass das auch fürs Gehalt gilt, zeigt eine Studie vom Luxemburger Institut für Sozialforschung. Die Forscherin Eva Sierminska fand hier heraus, dass schöne Frauen rund 20 Prozent mehr verdienen als der Durchschnitt.
Aussehen: Schöne Menschen haben es bekanntlich leichter. Dass das auch fürs Gehalt gilt, zeigt eine Studie vom Luxemburger Institut für Sozialforschung. Die Forscherin Eva Sierminska fand hier heraus, dass schöne Frauen rund 20 Prozent mehr verdienen als der Durchschnitt. © pixabay
Gewicht: Fies, aber wahr - Männer verdienen mehr, wenn sie übergewichtig sind, Frauen weniger. Das fanden Forscher der Universität New York heraus. Dabei verdienen Männer am meisten, wenn sich ihr BMI von 23 bis kurz vor der Fettleibigkeit einpegelt.
Gewicht: Fies, aber wahr - Männer verdienen mehr, wenn sie übergewichtig sind, Frauen weniger. Das fanden Forscher der Universität New York heraus. Dabei verdienen Männer am meisten, wenn sich ihr BMI von 23 bis kurz vor der Fettleibigkeit einpegelt. © pixabay
Persönlichkeit: Natürlich zählt auch das eigene Wesen beim Gehalt. Emotional stabile und gewissenhafte Menschen verdienen laut einer Umfrage von US-Forschern mehr als andere.
Persönlichkeit: Natürlich zählt auch das eigene Wesen beim Gehalt. Emotional stabile und gewissenhafte Menschen verdienen laut einer Umfrage von US-Forschern mehr als andere. © pixabay

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren

Nichts überstürzen: Vor Jobwechsel Neues erst ausprobieren

Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt

Frau kassiert 100 Absagen auf ihre Bewerbungen - bis sie ein Detail weglässt

Wenn Sie diesen Beruf haben, können Sie bei Frauen kaum landen

Wenn Sie diesen Beruf haben, können Sie bei Frauen kaum landen

"Voll motiviert und so" - Firma macht sich über dreiste Bewerbung lustig

"Voll motiviert und so" - Firma macht sich über dreiste Bewerbung lustig

Lösung: Hätten Sie sich auch blamiert?Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen

Lösung: Hätten Sie sich auch blamiert?Gottschalks Kandidaten scheiterten an diesen simplen Fragen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren