Work-Life-Balance

"Ich brauche nicht alles zu wissen": Chef schreibt Mitarbeitern - die sind begeistert

+
Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen, ist ein hartes Stück Arbeit - wenn der Arbeitgeber nicht mitspielt.

Dass wir alle nur Menschen sind und ein Leben neben dem Büro haben, hat "Wunderman"-Chef erkannt - und fördert die Work-Life-Balance.

Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen, ist ein hartes Stück Arbeit. Man springt hin und her und müsste eigentlich ständig schon woanders sein. Sie sollten wegen Ihrer Kinder eigentlich früher aus dem Büro raus? Machen Sie es einfach, sagt Ian Sohn, alleinerziehender Vater und Chef der Digitalagentur "Wunderman" in Chicago. Kürzlich schrieb er seinen Mitarbeitern eine Nachricht, für die sie ihn lieben.

Firmenchef postet Erfreuliches

In einem LinkedIn-Post versicherte er seinen Angestellten, er müsste "nicht wissen, dass Sie nach dem Essen wieder online sein werden, wenn Sie wegen eines Zahnarzttermins zu spät kommen, wenn Sie wegen des Fußballspiels ihres Kindes früher gehen müssen". Er ärgere sich zutiefst darüber, wie Arbeitgeber den Arbeitsplatz infantilisiert hätten und ihren Mitarbeitern das Gefühl geben, sich für ihr Leben entschuldigen zu müssen.

Video: Die perfekte Balance aus Arbeits- und Lebenszeit

Auch interessant: Unfassbar: 61-Jährige verübt "Kaffee-Rache" an ihrem Chef.

Auch ohne Überwachung die richtigen Entscheidungen treffen

Die ständige Erreichbarkeit habe dazu geführt, dass Manager über die Arbeitszeiten ihrer Angestellten wachten wie Babysitter, aber auch ohne Überwachung würden sie ihre Arbeit erledigen und die richtigen Entscheidungen treffen. "Ich will nicht wissen, wann Sie Pause machen, warum Sie während eines geschäftlichen Flugs lieber einen Film angesehen als E-Mails beantwortet haben, warum Geschäftsreisen am Sonntag nicht möglich sind oder dass Sie lieber zuhause arbeiten möchten, weil es dort ruhiger ist", schreibt Sohn in seinem Post. Die Work-Life-Balance soll möglich sein.

Lesen Sie weiter: Chef feuert alle Mitarbeiter - der Grund ist mehr als kurios.

Andere Manager stimmen Sohn zu

Ein solches Statement habe in der Arbeitswelt bisher gefehlt, schreibt die Website Express.de. Auf den Post reagierten 2.000 Nutzer mit Kommentaren, viele davon selbst Manager, die Sohns Ansichten teilen. "Nur, weil jemand für uns arbeitet, können wir nicht über dessen Leben bestimmen. Wenn Sie den Leuten vertrauen, dass sie das Richtige tun, werden Sie Ihr Ziel viel schneller erreichen", schreibt einer. Und: "Mir ist es egal, ob jemand um zehn Uhr statt um neun Uhr kommt, so lange ich weiß, dass er seine Arbeit erledigt."

Egal, was Sie über Ihren Chef denken, rächen Sie sich nicht so: Mann (38) rührt Chefin vier Jahre lang ganz persönliche "Zutat" in Kaffee.

Vor allem Eltern freuen sich über Sohns Statement

Vor allem die arbeitenden Eltern freuen sich über dieses Statement. Nicht täglich an eine Stechuhr gebunden zu sein, nimmt ihnen eine große Last von den Schultern. Denn ihr Tag ist durchgetaktet und jede Abweichung, zum Beispiel die Jacke, die nicht angezogen werden will, der Kakao, der den Küchenboden flutet oder einfach ein Stau, bringt den Tagesablauf durcheinander, den man dann den Rest des Tages versucht einzuholen.

Sohn erzählt, er selbst habe sich einmal vor seinem Chef rechtfertigen müssen, warum er keinen zwölf Flugstunden entfernten Termin wahrnehmen könne, wenn seine Kinder keinen Betreuer haben. Er habe abgelehnt, sich aber schrecklich gefühlt. Er versichert: "Ich möchte nie, dass Sie sich schrecklich fühlen, weil Sie ein Mensch sind."

Lesen Sie auch: Entlassungswelle: Erkennen Sie sie - und entkommen Sie ihr mit diesen Tricks.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro 

Urlaubsreif? Diese Zeichen verraten, dass Sie überarbeitet sind

Am Strand liegen statt am Schreibtisch zu schwitzen - davon träumen zur Urlaubszeit viele. Damit Arbeitsdruck und Stress nicht im Burnout enden, sollten Sie auf diese Zeichen achten - und sich rechtzeitig in den Urlaub verabschieden:
Am Strand liegen statt am Schreibtisch zu schwitzen - davon träumen zur Urlaubszeit viele. Damit Arbeitsdruck und Stress nicht im Burnout enden, sollten Sie auf diese Zeichen achten - und sich rechtzeitig in den Urlaub verabschieden: © pexels
Wenn der Wecker klingelt drücken Sie lieber fünfmal auf Snooze, statt aufzustehen? Wer morgens trotz genügend Schlaf nicht mehr aus den Federn kommt, sollte sich eine Auszeit gönnen.
Wenn der Wecker klingelt drücken Sie lieber fünfmal auf Snooze, statt aufzustehen? Wer morgens trotz genügend Schlaf nicht mehr aus den Federn kommt, sollte sich eine Auszeit gönnen. © pexels
Statt Brainstorming ist bei Ihnen eher Leere im Kopf angesagt, Ihnen kommen einfach keine kreativen Ideen? Eine finnische Studie zeigt, dass ein Urlaub die Gedanken wieder in Schwung bringt und für originelle Ideen sorgt.
Statt Brainstorming ist bei Ihnen eher Leere im Kopf angesagt, Ihnen kommen einfach keine kreativen Ideen? Eine finnische Studie zeigt, dass ein Urlaub die Gedanken wieder in Schwung bringt und für originelle Ideen sorgt. © pexels
Ein weiteres Zeichen, dass Sie eine Auszeit brauchen: Sie denken andauernd daran, was Sie noch alles erledigen müssen und sind frustriert, wenn ihnen jemand ihre wertvolle Zeit stiehlt. 
Ein weiteres Zeichen, dass Sie eine Auszeit brauchen: Sie denken andauernd daran, was Sie noch alles erledigen müssen und sind frustriert, wenn Ihnen jemand Ihre wertvolle Zeit stiehlt.  © pexels
Sie müssen alles zweimal lesen, um den Sinn zu verstehen, die Buchstaben tanzen vor Ihren Augen. Wer sich nicht mehr konzentrieren kann macht auch zwangsläufig... 
Sie müssen alles zweimal lesen, um den Sinn zu verstehen, die Buchstaben tanzen vor Ihren Augen. Wer sich nicht mehr konzentrieren kann macht auch zwangsläufig...  © pixabay
...mehr Flüchtigkeitsfehler. Sei es der verschüttete Kaffee, Rechtschreibfehler oder ein vergessener Termin. Passieren diese Fehler gehäuft, nehmen Sie sich besser ein paar Tage frei. 
...mehr Flüchtigkeitsfehler. Sei es der verschüttete Kaffee, Rechtschreibfehler oder ein vergessener Termin. Passieren diese Fehler gehäuft, nehmen Sie sich besser ein paar Tage frei.  © pixabay
WhatsApp statt Quartalsbericht? Auch Lustlosigkeit ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Sie urlaubsreif sind. "Es wird immer mühsamer, sich aufzuraffen, produktiv zu arbeiten. Die Motivation fehlt zusehends", verrät Gerhard Blasche, Psychologe an der Universität Passau, gegenüber rp-online. 
WhatsApp statt Quartalsbericht? Auch Lustlosigkeit ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Sie urlaubsreif sind. "Es wird immer mühsamer, sich aufzuraffen, produktiv zu arbeiten. Die Motivation fehlt zusehends", verrät Gerhard Blasche, Psychologe an der Universität Passau, gegenüber rp-online © pexels
Ihr Kollege gegenüber schlürft seinen Kaffee unfassbar laut und der eigentlich liebenswerte Praktikant treibt Sie mit seinen Fragen zur Weißglut? Auch das zeigt, dass Sie dringend eine Auszeit brauchen.
Ihr Kollege gegenüber schlürft seinen Kaffee unfassbar laut und der eigentlich liebenswerte Praktikant treibt Sie mit seinen Fragen zur Weißglut? Auch das zeigt, dass Sie dringend eine Auszeit brauchen. © pixabay
Stress und Druck führen oft dazu, dass Mitarbeiter auch nach Feierabend nicht mehr richtig abschalten können. Die Gedanken an die Umsatzzahlen oder der seltsame Kommentar des Chefs lässt sie nicht mehr in Ruhe. Das Gedankenkarussel mündet dabei oft in...
Stress und Druck führen oft dazu, dass Mitarbeiter auch nach Feierabend nicht mehr richtig abschalten können. Die Gedanken an die Umsatzzahlen oder der seltsame Kommentar des Chefs lässt sie nicht mehr in Ruhe. Das Gedankenkarussel mündet dabei oft in... © pexels
... Schlaflosigkeit. Spätestens dann sollten Sie sich langsam in den Urlaub verabschieden. Ein paar freie Tage laden Ihren Akku wieder auf und sorgen für Entspannung.
... Schlaflosigkeit. Spätestens dann sollten Sie sich langsam in den Urlaub verabschieden. Ein paar freie Tage laden Ihren Akku wieder auf und sorgen für Entspannung. © pexels
Wer abends nur noch erschöpft auf das Sofa sinkt oder bis spät nachts arbeitet, vernachlässigt auch sein Umfeld. Freunde und Familie danken es Ihnen, wenn Sie mal wieder Urlaub nehmen und die Seele bei einem gemeinsamen Bier baumeln lassen.
Wer abends nur noch erschöpft auf das Sofa sinkt oder bis spät nachts arbeitet, vernachlässigt auch sein Umfeld. Freunde und Familie danken es Ihnen, wenn Sie mal wieder Urlaub nehmen und die Seele bei einem gemeinsamen Bier baumeln lassen. © pexels

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Bei diesem Rätsel verzweifeln viele: Hinter welcher Tür steckt der Löwe?
Bei diesem Rätsel verzweifeln viele: Hinter welcher Tür steckt der Löwe?
Kollege spielt sich als Chef auf: So können Sie damit umgehen
Kollege spielt sich als Chef auf: So können Sie damit umgehen
Chefin findet monatelang keinen Mitarbeiter - bis dubiose Recruiting-Methode ans Licht kommt
Chefin findet monatelang keinen Mitarbeiter - bis dubiose Recruiting-Methode ans Licht kommt
Krankschreibung: In diesem Fall darf der Chef das Attest ablehnen
Krankschreibung: In diesem Fall darf der Chef das Attest ablehnen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren