Experten warnen

West-Nil-Virus fordert bereits 17 Tote: So breitet es sich jetzt in Europa aus

+
Manche Infizierte haben grippeähnliche Symptome.

Ein seltenes Virus soll sich jetzt auch in Europa ausbreiten - angeblich hat es sogar bereits Tote gefordert. Welche Gefahr davon jetzt ausgeht, erfahren Sie hier.

59 Fälle in Griechenland, 23 Fälle in Ungarn, ebenso viele in Rumänien, 123 Fälle in Italien, zwei Fälle in Frankreich und insgesamt 17 Tote – das ist die bittere Bilanz des Europäischen Zentrums für Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC). Der Übeltäter, der dafür verantwortlich ist: ein gefährlicher Virus, der sich gerade schlagartig über Ost- und Südeuropa verbreitet. Dieses nennt sich West-Nil-Virus.

West-Nil-Virus in Europa auf dem Vormarsch - früher als gedacht

Erstmals wurden Fälle in Tschechien nachgewiesen – das Gesundheitsamt in Brünn geht davon aus, dass wohl Zugvögel den Erreger aus Afrika eingeschleppt haben. Stechmücken, die in Kontakt mit dem Blut der Vögel gekommen sind, sollen diesen nun weiter verbreiten. Zwar soll es bereits in der Vergangenheit immer wieder zu Infektionen mit dem Virus in Europa gekommen sein, doch dieses Jahr kam es laut der Süddeutschen Zeitung früher als erwartet zu Ausbrüchen.

Das Perfide daran: Oftmals merken Betroffene überhaupt nicht, dass sie sich infiziert haben, da sie keine Symptome zeigen. In wenigen Fällen gleichen die Beschwerden einer Grippe. Dann sind Fieber, Gliederschmerzen und/oder Durchfall die Folge. Tropenmediziner gehen davon aus, dass die Erkrankung etwa eine Woche anhält. Ganz selten kann das Virus zu Gehirnentzündungen führen, welche unbehandelt tödlich enden.

Auch interessant: Zecken-Alarm: Diese Symptome weisen auf eine Borreliose-Infektion hin.

West-Nil-Virus: Hält der mückenarme Sommer bei uns an?

Allerdings soll es bis dato noch keinen passenden Impfstoff bzw. Therapie geben, weshalb Experten ausdrücklich raten, in den betroffenen Regionen auf einen guten Mückenschutz in Form von Insektenschutzsprays und langer Stoffkleidung zu achten. Zwar sind bis jetzt noch keine Fälle von West-Nil-Fieber in Deutschland bekannt, allerdings können sie durch Urlaubsaufenthalte auch hierzulande eingeschleppt werden.

Auch tragisch: Bill Gates warnt vor Grippe-Pandemie, die 33 Millionen Menschen töten soll.

So ist unter anderem die Asiatische Tigermücke, die das Dengue- und Gelbfieber sowie das Zika-Virus übertragen soll, in Süddeutschland bereits gesichtet worden, heißt es. Allerdings gehen Experten nicht davon aus, dass eine Epidemie mit exotischen Stechmücken drohe. So soll es in den vergangenen Monaten weniger Mücken gegeben haben als bisher angenommen. Grund dafür sei der extrem trockene und heiße Sommer gewesen.

Lesen Sie auch: Vorsicht, Ärzte warnen: Dieses Super-Bakterium ist jetzt auf dem Vormarsch.

jp

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Doch über Zecken existieren etliche Mythen. Wir klären die häufigsten Irrtümer auf.
Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Doch über Zecken existieren etliche Mythen. Wir klären die häufigsten Irrtümer auf. © dpa
Mythos I: Zecken fallen nur von Baumkronen.
Mythos I: Zecken fallen nur von Baumkronen. © dpa
Dass Zecken nur von Bäumen auf ihre Wirte fallen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Die Blutsauger halten sich vielmehr in hohen Gräsern und im Unterholz in einer Höhe von bis zu 1,50 Meter auf. Entsprechend sollte bei Spaziergängen geschlossene Kleidung mit langen Ärmeln und langen Hosen getragen werden.
Dass Zecken nur von Bäumen auf ihre Wirte fallen, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Die Blutsauger halten sich vielmehr in hohen Gräsern und im Unterholz in einer Höhe von bis zu 1,50 Meter auf. Entsprechend sollte bei Spaziergängen geschlossene Kleidung mit langen Ärmeln und langen Hosen getragen werden. © dpa
Mythos II: Zecken mit Öl und Klebstoff entfernen.
Mythos II: Zecken mit Öl und Klebstoff entfernen. © dpa
Ja keine Zeckenbeseitigung mit Hilfe von Öl und Klebstoff. Die Zecke wird dadurch zwar erstickt, gibt aber im Todeskampf vermehrt Viren (FSME) und Bakterien (Borreliose) in die Blutbahn ab. Die Zecke sollte nur mit einer Zeckenpinzette oder ärztlich entfernt werden.
Ja keine Zeckenbeseitigung mit Hilfe von Öl und Klebstoff. Die Zecke wird dadurch zwar erstickt, gibt aber im Todeskampf vermehrt Viren (FSME) und Bakterien (Borreliose) in die Blutbahn ab. Die Zecke sollte nur mit einer Zeckenpinzette oder ärztlich entfernt werden. © dpa
Mythos III: Ein weiterer Irrtum ist, dass Zecken sofort entfernt werden müssen.
Mythos III: Ein weiterer Irrtum ist, dass Zecken sofort entfernt werden müssen. © ap
Zecken: Die häufigsten Irrtümer
Ruhe bewahren: Denn wenn Zecken zu abrupt von der Haut entfernt werden, können Teile ihres Körpers abreißen und zu Infektionen führen. © ap
Mythos IV: Infektionen durch Zecken gibt es nur in Risikogebieten.
Mythos IV: Infektionen durch Zecken gibt es nur in Risikogebieten. © ap
Infizierte Zecken gibt es überall in Deutschland. Es ist also auch überall von möglichen Infektionen auszugehen.
Infizierte Zecken gibt es überall in Deutschland. Es ist also auch überall von möglichen Infektionen auszugehen. © ap
Mythos V: Eine Zeckeninfektion ist kein Unfall.
Mythos V: Eine Zeckeninfektion ist kein Unfall. © ots
Falsch ist die Annahme, dass Zeckenbissinfektionen nicht von der Unfallversicherung abgedeckt werden. Eine aus einer Infektion mit einem Erreger der Infektionskrankheiten Borreliose und Frühsommermeningitis resultierende Invalidität ist in der Unfallversicherung mitversichert.
Falsch ist die Annahme, dass Zeckenbissinfektionen nicht von der Unfallversicherung abgedeckt werden. Eine aus einer Infektion mit einem Erreger der Infektionskrankheiten Borreliose und Frühsommermeningitis resultierende Invalidität ist in der Unfallversicherung mitversichert. © ots
Mythos VI: Mit richtiger Kleidung kann ich mich schützen.
Mythos VI: Mit richtiger Kleidung kann ich mich schützen. © dpa
Im Prinzip halten Gummistiefel und lange Hosen Zecken ab oder zumindest auf. Sicheren Schutz kann Kleidung allein jedoch nicht gewähren. Zecken können auf der Suche nach einer geeigneten Stichstelle eine ganze Weile herumkrabbeln.
Im Prinzip halten Gummistiefel und lange Hosen Zecken ab oder zumindest auf. Sicheren Schutz kann Kleidung allein jedoch nicht gewähren. Zecken können auf der Suche nach einer geeigneten Stichstelle eine ganze Weile herumkrabbeln. © dpa
Mythos VII: Zecken können verhungern.
Mythos VII: Zecken können verhungern. © zecken.de
Mit einer einzigen Blutmahlzeit kann eine Zecke sehr lange überleben. Im Labor konnten Zecken, die vorher Blut gesaugt hatten, bis zu zehn Jahre lang ohne weitere Nahrung überleben.
Mit einer einzigen Blutmahlzeit kann eine Zecke sehr lange überleben. Im Labor konnten Zecken, die vorher Blut gesaugt hatten, bis zu zehn Jahre lang ohne weitere Nahrung überleben. © zecken.de
Mythos VIII: FSME Frühsommer-Menigoenzephalitis kommt nur im Frühsommer vor.
Mythos VIII: FSME Frühsommer-Menigoenzephalitis kommt nur im Frühsommer vor. © zecken.de
Der Name der Krankheit täuscht. Die Zecken, die FSME übertragen, sind ab sieben Grad Celsius aktiv. Liegt im Winter über einen längeren Zeitraum die Temperatur darüber, bleiben die Zecken aktiv und können auch in dieser Jahreszeit zustechen und Menschen infizieren.
Der Name der Krankheit täuscht. Die Zecken, die FSME übertragen, sind ab sieben Grad Celsius aktiv. Liegt im Winter über einen längeren Zeitraum die Temperatur darüber, bleiben die Zecken aktiv und können auch in dieser Jahreszeit zustechen und Menschen infizieren. © zecken.de
Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Diesen Fehler machen Sie garantiert auch immer auf der Toilette

Diesen Fehler machen Sie garantiert auch immer auf der Toilette

Studie deckt auf: Darum werden Sie ständig von Mücken gestochen - und andere nicht

Studie deckt auf: Darum werden Sie ständig von Mücken gestochen - und andere nicht

Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet

Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet

Krass: WHO schlägt jetzt Alarm - so viel Liter Alkohol trinkt allein ein Deutscher pro Jahr

Krass: WHO schlägt jetzt Alarm - so viel Liter Alkohol trinkt allein ein Deutscher pro Jahr

Frau schwimmt mit Kontaktlinsen in Pool - dann kämpft sie um ihr Augenlicht

Frau schwimmt mit Kontaktlinsen in Pool - dann kämpft sie um ihr Augenlicht

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren