Ernährungsbericht 2016

Deutsche Männer werden immer dicker

+
In Deutschland leben immer mehr dicke Menschen und sie werden immer dicker, wie der aktuelle Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zeigt.

In Deutschland leben immer mehr dicke Menschen. Jeder zweite Mann hat Übergewicht, wie der aktuelle DGE-Ernährungsbericht zeigt. Die Gründe dafür sind aber schon lange bekannt.

59 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen im Alter von 18 bis 65 Jahren sind übergewichtig, heißt es im neuen Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn. 

Besonders ältere Männer sind beleibt: Am Ende ihres Berufslebens bringen 74,2 Prozent von ihnen zu viele Kilos auf die Waage - bei den Frauen sind es 56,3 Prozent. 

Schuld an den Speckrollen sind nicht nur kalorienhaltige Snacks und Getränke: „Viele Menschen bewegen sich einfach zu wenig“, sagte eine DGE-Sprecherin am Freitag.

Es gibt weniger dicke Kinder

Positiv sei der Trend bei Schulanfängern: Hier gebe es wieder weniger dicke Kinder.

Männer nehmen mit dem Alter mehr zu

Laut Daten des Mikrozensus nehmen Männer mit dem Alter deutlich stärker an Gewicht zu als Frauen. Zwischen 18 und 40 Jahren sind dies im Durchschnitt knapp 11 Kilogramm. 

Der normalgewichtige Mann ist bereits ab einem Alter von 30 bis 35 Jahren in der Minderheit, ist der DGE-Pressemitteilung zu lesen. Männer sind in allen Altersgruppen häufiger übergewichtig als Frauen.

US-Forscher haben aber herausgefunden, dass die Generation Y - die nach 1980 Geborenen - noch weniger essen muss, als deren Eltern um schlank zu bleiben.

Was bedeutet der Body Mass Index (BMI)

Ein häufig verwendetes Kriterium für Fettleibigkeit ist der sogenannte Body Mass Index (BMI), der das Körpergewicht ins Verhältnis zur Körpergröße setzt. Dabei wird das Gewicht in Kilogramm geteilt durch die Größe (in Metern) im Quadrat. 

Wer einen BMI von 25 oder höher hat, gilt nach Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als übergewichtig, bei einem BMI ab 30 als fettleibig. 

Einige Wissenschaftler kritisieren diesen Index allerdings als zu vereinfachend. Er berücksichtige zum Beispiel nicht, zu welchen Anteilen ein Körper aus Fett und Muskeln bestehe. Außerdem werde vernachlässigt, wo am Körper die Fettpolster liegen.

Übergewicht ist heute gesünder als in den 70er Jahren. Ein paar Pfund extra auf den Rippen können sogar das Leben verlängern. In den 70er Jahren war das, laut einer Studie, allerdings noch ganz anders.

Wie halten eigentlich Schlanke ihr Körpergewicht? Diese Frage haben sich Wissenschaftler gestellt. Die Antwort ist verblüffend.

Frühstücken ist so schlimm wie Rauchen, behauptet auch ein Forscher. Der Brite entzaubert den Mythos Frühstück in einem Buch.

Studie: Weichmacher in Plastik machen dick

Angst vor neugierigen Enten! Die kuriosesten Phobien

Phobien Angst und Psychosen
Anatidaephobie: Unter dieser Phobie leiden Menschen, die sich von Enten beobachtet fühlen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Geniophobie: Für Menschen mit dieser Angststörung wäre Udo Lindenberg oder jemand Anderes mit markantem Kinn wahrscheinlich der reinste Horror. Geniophobie ist also die Angst vor einem Kinn. Klingt unglaublich, gibt es aber wirklich. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Anophelophobie: Die schönste Sache der Welt kann hier ziemlich kompliziert werden. Anophelophobie ist die Angst, die Frau beim Sex zu verletzten. Unter Umständen kann diese Phobie das Liebesleben komplett zerstören, da alle Berührungen durchdacht werden und man sich nicht mehr gehen lassen kann. Übrigens gibt es auch Angst vor Jungfrauen (Parthenophobie). © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Amychophobie: Wenn man unter dieser Phobie leidet, kann ein Mückenstich schon mal zur Qual werden. Denn die Betroffenen haben extreme Furcht sich zu kratzen oder gekratzt zu werden. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Laevophobie: Die Betroffenen haben vor allem Angst, was sich auf der linken Seite befindet. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Clinophobie: Meistens haben Kinder in einer bestimmten Entwicklungsphase Angst, ins Bett zu gehen. Es könnte ja ein unheimlicher Schatten auftauchen, oder etwas unter dem Bett sein. Aber auch Erwachsene haben dieses Problem. Das Zubettgehen wird bei den Betroffenen solange wie möglich hinausgezögert. Gute Nacht hat für sie eine ganz andere Bedeutung. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Nomatophobie: Die Betroffenen wirken wahrscheinlich oft unhöflich wenn sie sagen: "Hey du, du da" Denn sie haben Angst vor Namen und wollen sie weder aussprechen noch daran denken. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Urophobie: Eine übersteigerte Angst vor Urin und selbst zu urinieren. Der tägliche Gang auf die Toilette wird hier zur Qual. Noch schlimmer ist es für viele Betroffene, wenn sie außer Haus sind. Denn der Ekel vor Orten, an denen viele Menschen ihr Geschäft erledigen, ist noch extremer. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Anablephobie: "Guck mal, da oben", sollten Sie besser nicht zu Menschen mit dieser Angststörung sagen. Nach oben zu schauen, sich hohe Gebäude oder Dinge auch nur vorzustellen, löst in den Betroffenen Panik aus. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Aerophobie: Halt die Luft an! Guter Tipp, aber die ganze Zeit? Menschen mit Aerophobie, fürchten sich davor Luft zu verschlucken, einzuatmen oder noch schlimmer, Gestank zu riechen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Aquaphobie: Wenn wir uns einmal unseren Tagesablauf vor Augen führen, ist das wohl eine der Phobien, die uns am meisten beeinträchtigt: die Angst vor Wasser. Manche haben erst Angst wenn Sie ins Meer gehen sollen, andere schon wenn es nur ums Duschen geht. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Ouranophobie: Ein blauweißer Himmel kann Menschen mit dieser Phobie nicht enzücken. Sie haben Angst, es könnte etwas vom Himmel stürzen oder denken, bedrohliche Dinge kommen aus dem Himmel. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Chrematophobie: Die meisten Menschen hätten lieber zu viel, als zu wenig, aber Betroffene dieser Phobie fürchten sich vor Geld. In der extremsten Form hat man nicht nur Angst, Geld anzufassen, sondern auch welches zu besitzen. © dp a
Phobien Angst und Psychosen
Alliumphobie: Die Angst vor Knoblauch kennt man eigentlich nur von Vampiren. Aber auch Menschen haben regelrecht Furcht oder sogar Panik vor Knoblauch, Zwiebeln oder auch nur deren Geruch. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Chronomentrophobie ist die übersteigerte Furcht vor Uhren. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Catoptrophobie: Ein Blick in den Spiegel ist für Menschen mit dieser Angststörung mehr als unangenehm. Sie meiden alle spiegelnden Oberflächen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Bibliophobie: Die krankhafte Abneigung gegen Bücher. In einer Bibliothek wird man Betroffene sicher nie antreffen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Genuphobie: Woher diese Angststörung kommt, ist rätselhaft. Aber Furcht vor dem Knie oder dem Niederknien haben einige Menschen tatsächlich.  © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Anthophobie: Blumen zum Valentinstag, nein danke! Menschen mit dieser geldPhobie haben eine außergewöhnliche Abneigung gegen Blumen oder fürchten sich sogar vor ihnen. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Leukophobie: Ein Traum in weiß, beispielsweise ein Hochzeitskleid, wird für Betroffene dieser Phobie zum Albtraum. Sie haben Angst vor allen Dingen, die weiß sind. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Geliophobie: Lachen ist gesund, aber für Betroffene dieser Phobie nicht erfreulich. Denn sie haben Angst zu lachen oder von anderen ausgelacht zu werden. © picture alliance / dpa
Phobien Angst und Psychosen
Koumpounophobie: Menschen, die mit dieser Angst zu kämpfen haben, ekeln sich vor Knöpfen. Sie tragen keine Jeanshosen, stattdessen Röcke oder Hosen mit Gummizug. Bettbezüge mit Knöpfen an den Enden finden die Phobiker widerlich. © dpa
Phobien Angst und Psychosen
Arachnophobie: Keine außergewöhnliche Phobie, aber doch eigentlich ziemlich unlogisch, oder? Denn, wenn es sicht nicht gerade um ein giftiges Exemplar handelt, besteht eigentlich kein Grund, sich vor diesen kleinen Achtbeinern zu fürchten. © dpa

dpa/ml

Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Meistgelesen

Frau leidet jahrelang unter Schnupfen - doch dann entdecken Ärzte Gruseliges

Frau leidet jahrelang unter Schnupfen - doch dann entdecken Ärzte Gruseliges

Haben Sie diesen Fleck im Gesicht? Dann schnell ab zum Arzt

Haben Sie diesen Fleck im Gesicht? Dann schnell ab zum Arzt

Diese Hausmittel helfen Ihnen sofort bei einem eingewachsenen Zehennagel

Diese Hausmittel helfen Ihnen sofort bei einem eingewachsenen Zehennagel

Dieser bizarre Beauty-Trend bei Frauen ist nicht nur schmerzhaft …

Dieser bizarre Beauty-Trend bei Frauen ist nicht nur schmerzhaft …

Mutter glaubt, sie habe Pickel am Po - wenig später ist sie tot

Mutter glaubt, sie habe Pickel am Po - wenig später ist sie tot

Kommentare