Gut zu wissen

Mehr als ein Kuss - Knutschen stärkt das Immunsystem

+
Wer hätte das gedacht. Küssen stärkt das Immunsystem.

Wissenschaftler fanden heraus, dass ein Mensch durchschnittlich 76 Tage seines Lebens mit Küssen verbringt. Das ist gut so, denn es stärkt unser Immunsystem.

Wer hätte das gedacht. Küssen trägt nicht nur zur Festigung der Liebe bei, sondern stärkt ebenso auch unser Immunsystem.

Während eines Kusses werden Glücks- und Bindungshormone im Körper freigesetzt. So ein Kuss fördert also die Liebe und beschert beiden beteiligten ein wohlwollendes Gefühl.

Aber so ein Kuss kann noch mehr! Er fördert nämlich auch das Immunsystem, wie das Tablet-Magazin "Apotheken Umschau elixier" (Ausgabe vom 15. August) berichtet.

Beim Küssen tauschen die Liebenden Bakterien aus. Werner Solbach, Professor für medizinische Mikrobiologie in Lübeck erklärt, warum genau das nützlich für unser Immunsystem ist: "Wenn beim Küssen die Keime der anderen Person mit dem Speichel übertragen werden, dann ist das wie eine Schluckimpfung". Ein guter Grund, mit dem Küssen gar nicht mehr aufzuhören.

mpa

Kommentare

Meistgelesen

Zecken-Alarm: Dieses Lebensmittel ist mit FSME-Viren verseucht
Zecken-Alarm: Dieses Lebensmittel ist mit FSME-Viren verseucht
Freibadsaison: So wehren Sie sich gegen lästige Wespen & Co.
Freibadsaison: So wehren Sie sich gegen lästige Wespen & Co.
Diese 10 Fakten über deutsche Betten kannten Sie noch nicht
Diese 10 Fakten über deutsche Betten kannten Sie noch nicht
Blähbauch: Das hilft gegen zu viel Luft im Bauch
Blähbauch: Das hilft gegen zu viel Luft im Bauch
Darum sollten Sie Ihre Bettwäsche viel öfters wechseln
Darum sollten Sie Ihre Bettwäsche viel öfters wechseln