Helfer im Alltag

Maske wegen Corona: Kurioser Abstandshalter soll Atmen trotz Mundschutz erleichtern

Atemprobleme mit der Mundschutzmaske? Ein kurioses Produkt soll Abhilfe schaffen.
+
Atemprobleme mit der Mundschutzmaske? Ein kurioses Produkt soll Abhilfe schaffen.

Einige Menschen klagen beim Tragen einer Maske über Atemprobleme. Ein Abstandshalter soll nun Abhilfe schaffen – und noch weitere Probleme lösen.

Dortmund - Die Maske ist das Symbol der Coronavirus-Pandemie und von vielen noch immer verhasst, berichtet RUHR24.de*. Auch wenn sich inzwischen viele an die Maske gewöhnt haben dürften, bleibt doch das Gefühl, nicht gut atmen zu können.

Die Industrie will Abhilfe schaffen. Ein sogenannter Lippenschutz oder Abstandshalter aus Silikon soll nun das Atmen erleichtern*.

Der Abstandshalter sorgt dafür, dass die Maske nicht direkt auf dem Mund aufliegt. Der 3D-Schutz, der in der Regel aus Silikon besteht, schafft folglich Platz zwischen Maske und Gesicht. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare