Kann Leben retten

Haben Sie diesen Fleck im Gesicht? Dann schnell ab zum Arzt

John Rzeppa hat Glück gehabt – und das auf kuriose Weise. Ein Social-Media-Schnappschuss von ihm landete bei einer Hautärztin, deren Alarmglocken sofort schrillten.

Schwein gehabt – das kann man wohl mit Recht sagen, wenn man hört, wie John Rzeppas Leben gerettet wurde. Der 91-Jährige aus dem US-Bundesstaat Michigan hatte seit einiger Zeit einen fiesen Fleck auf der Stirn. Doch Ärzte hatten ihm versichert, dass es sich dabei nur um einen Altersfleck handeln würde.

Social-Media-Schnappschuss enthüllt: Altersfleck stellt sich als Melanom heraus 

Glücklicherweise hatte seine Enkelin Sarah Frei ein Foto auf der Bild-Plattform Instagram gepostet, auf dem der Rentner zu sehen ist, wie er seine Urgroßenkel stolz in Armen hält. Eine Freundin von Frei, die Hautärztin Dr. Jennifer Mancuso, sah das Bild dem US-Fernsehsender Today zufolge zufällig – und alarmierte sofort Frei.

Auch interessant: Leberflecken, Muttermale & Co. - wann braune Flecken harmlos oder gefährlich sind.

Schließlich erkannte sie darin ein womöglich gefährliches Melanom. Beunruhigt, ging die Familie mit dem älteren Herren sofort zu einem anderen Arzt. Und die Dermatologin sollte Recht behalten: Dieser schnitt sogleich den möglichen Tumor heraus. Anschließend gelang es mithilfe einer Hauttransplantation, Rzeppas Stirnhaut wieder zu glätten. Nun gilt der Senior wieder als komplett gesund.

Lesen Sie auch: Haben Sie diesen Streifen auf dem Fingernagel? Dann sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

jp

Rubriklistenbild: © Twitter / Melanoma Research (Screenshot)

Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus

Dieser Mann setzte sich auf Alkoholentzug – so sieht er nicht mehr aus

Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen

Darum sollten Sie niemals Ihr Handy neben dem Bett aufladen

Zecken entfernen: So töten Sie den Blutsauger richtig

Zecken entfernen: So töten Sie den Blutsauger richtig

Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern

Ekel-Alarm: Das soll in stillem Wasser oftmals lauern

Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror

Dreifache Mutter spürt Stich im Nacken – dann erlebt sie blanken Horror

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren