Schock-Clip

Dieses Facebook-Video soll vor Ecstasy warnen

Mit einem Video auf Facebook warnt ein Australier vor der Partydroge Ecstasy. Er stottert und zuckt, trotzdem erzählt er seine Geschichte.

Mit dem Post auf Facebook möchte der Australier jetzt Leben retten. Und bittet nun alle um Unterstützung.

Der 20-jährige Australier sagt, dass er Glück habe, noch am Leben zu sein. Selbst seine Ärzte könnten es kaum glauben. Während er spricht, zuckt sein Körper, und er stottert. Der Anblick ist erschreckend. Jordy Hurdes hat auf einer Party eine Pille Ecstasy geschluckt. Dann musste Jordy in die Klinik eingeliefert werden. Es bestand Lebensgefahr. Sein Nervensystem hat Schaden genommen, aber er hat überlebt. Ob sich der 20-Jährige jemals wieder erholt, kann niemand sagen.

Sagt, nein zu Drogen!

Nun hat Jordy Hurdes eine wichtige Botschaft: "Seid stärker als ich, sagt nein zu Drogen!" Eine 25-Dollar-Pille wäre es einfach nicht wert, sein Leben zu ruinieren. 

Das Video ist schockierend. Eine ziemlich krasse Abschreckung. Dabei warnen auch Experten Jugendliche immer wieder davor, Drogen zu nehmen. Das Risiko des Drogenkonsums wird maßlos unterschätzt. Kokain, Heroin und Ecstasy verengen drastisch die Blutgefäße. Diese Substanzen können einen Schlaganfall bei jungen Menschen verursachen.

Das Video auf Facebook wurde mittlerweile schon über 3,3 Millionen Mal geteilt (Stand: 27.11.2015 16.18 Uhr). Jordy selbst ist davon überwältigt. Die Reaktionen haben sein Herz berührt. Er hofft, dass er mit seinem Post das Leben vieler Menschen retten könne. In einem Kommentar versichert er, alle über seine "Reise" auf dem Laufenden zu halten.

Der Post von Jordy Hurdes auf Facebook

Thank you so much for the love and support from everyone. I honestly can not believe how much the post has gone viral. Please share this video. The more that can see this. The more lives can be saved

Posted by Jordy Hurdes on Sonntag, 22. November 2015

ml

Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann

Die Diät-Lüge: Warum Low-Carb Sie krank und dick machen kann

Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?

Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?

Hier müssen Sie sich in Deutschland besonders vor Zecken in Acht nehmen

Hier müssen Sie sich in Deutschland besonders vor Zecken in Acht nehmen

So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz

So gefährlich können Putzmittel sein: Frau stirbt nach Hausputz

Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los

Hautgrieß: So werden Sie die unschönen Pickel endlich los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren