Grüne Nachbarschaft

Straßenbäume halten Stadtbewohner fit und gesund

+
Laubbäume beeinflussen das Stadtklima. Einzelne Bäume am Straßenrand haben für Städter eine ganz besondere Bedeutung, wie kanadische Forscher jetzt herausgefunden haben.

In vielen Städten verschwinden Bäume oft unbemerkt am Straßenrand. Schlimm? Wie einzelne Bäume auf die Gesundheit von Stadtbewohner wirken, haben nun Forscher untersucht.  Das verblüffende Ergebnis:

Mehr als zehn Bäume pro Häuserblock am Straßenrand verbessern nachweislich die Gesundheit der Städter. Menschen, die in einem Viertel mit Baumbestand mit elf Bäumen oder mehr wohnen, leiden weniger häufig an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, fühlen sich gesünder und sieben Jahre jünger. Das haben kanadische Forscher in einer Studie herausgefunden, die gerade im Fachmagazin natur.com veröffentlicht wurde. Das Grün in der Nachbarschaft hält die Bewohnern nicht nur gesund, sondern gleicht demnach sogar Einkommensunterschiede aus. Dabei lag der Fokus auf Bäumen. Gras oder Gebüsch, die sonst von Städten als Grünflächen ausgewiesen werden, wurden bewusst vernachlässigt. 

Im Rahmen der Studie haben die Wissenschaftler die geografische Lage von einzelnen Straßenbäumen in den Vierteln mit Daten der anliegenden Bewohner von Toronto (Kanada) verglichen. Zu den Daten gehörten Alter, Gesundheitsdaten, Einkommen sowie das eigene Wohlbefinden.  

Dass Bäume am Straßenrand einen so großen Einfluss auf die Gesundheit der Stadtbewohner und ihr Wohlbefinden haben, überraschte die Forscher. Natürlich ist bekannt, dass Bäume in der Stadt die Luftqualität verbessern, Schatten spenden und dazu das Straßenbild verschönern. Auch dass Grünflächen einen positiven Effekt auf die Gesundheit haben, ist wissenschaftlich schon nachgewiesen worden. Doch bislang fehlte eine Auswertung, welche Wirkung einzelne Bäume auf die Gesundheit von Stadtbewohnern haben können.

Warum gerade Bäume am Straßenrand einen größeren Einfluss haben als beispielsweise im Park, können die Wissenschaftler bis jetzt nur vermuten: Feinstaub und Luftschadstoffe werden für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verantwortlich gemacht, Bäume, gerade an der Straße, verbessern die Luftqualität. Zusätzlich wirken Bäume gegen Stress. Wer aus dem Fenster seiner Stadtwohnung aus dem Fenster guckt und Bäume sieht, fühle sich wohl einfach besser.

ml

Weitere interessante Gesundheitsthemen finden Sie auf:

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Studie deckt auf: Darum werden Sie ständig von Mücken gestochen - und andere nicht

Studie deckt auf: Darum werden Sie ständig von Mücken gestochen - und andere nicht

Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet

Mann glaubt, er habe einen Ausschlag am besten Stück - Sie glauben nicht, wie es endet

Frau schwimmt mit Kontaktlinsen in Pool - dann kämpft sie um ihr Augenlicht

Frau schwimmt mit Kontaktlinsen in Pool - dann kämpft sie um ihr Augenlicht

Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient

Ekel-Alarm: Fußpflegerin erlebt grausige Überraschung unter Nagel von Patient

Achtung: Darum sind Bananen das schlimmste Frühstück für Sie

Achtung: Darum sind Bananen das schlimmste Frühstück für Sie

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren