In 15 Minuten fertig

Blitzschnelle Zitronen-Pasta: Leckeres Rezept von Jamie Oliver

Für dieses Pasta-Rezept von Starkoch Jamie Oliver brauchen Sie nur fünf Zutaten. Es ist blitzschnell zubereitet und schmeckt herrlich frisch.

Pasta ist doch immer eine gute Idee! Es gibt unzählige Variationen für jeden Geschmack und Nudeln sind bekanntlich super schnell zubereitet. Bei diesem Zitronen-Pasta-Rezept von Jamie Oliver geht auch die Sauce blitzschnell von der Hand. Während die Spaghetti* garen, bereiten Sie eine köstliche, erfrischende Sauce aus Zitronensaft, Olivenöl und Parmesan zu. Alles Zutaten, die Sie vermutlich ohnehin meistens zuhause haben. Somit ist es das perfekte schnelle Essen, wenn der Hunger groß und keine Zeit mehr zum Einkaufen ist.

Auch lecker: Für die beste Tomatensoße der Welt brauchen Sie gerade einmal drei Zutaten.

Rezept für schnelle Zitronen-Pasta à la Jamie Oliver: Die Zutaten

Für 1 Portion Zitronen-Pasta brauchen Sie:

  • 100 g Spaghetti
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • kaltgepresstes Olivenöl, extra vergine
  • 40 g Parmesan
  • Basilikum zum Garnieren
Zitronen-Pasta à la Jamie Oliver: super einfach und schnell gemacht.

Lesen Sie auch: Das Auge isst bekanntlich mit: Speisen garnieren und ansprechend anrichten.

Jamie Olivers Blitzrezept für schnelle Zitronen-Pasta

  1. Setzen Sie einen großen Topf mit Salzwasser auf, bringen Sie das Wasser zum Kochen, dann geben Sie die Spaghetti hinein und garen sie nach Packungsangabe.
  2. Waschen Sie die Zitrone und reiben Sie die Schale mit einer feinen Reibe ab. Achten Sie darauf, dass Sie nur den gelben Teil erwischen, nicht den weißen, dieser schmeckt bitter.
  3. Schneiden Sie die Zitrone in der Mitte durch und pressen Sie die Hälften aus. Würzen Sie den Zitronensaft mit einer Prise Salz und geben Sie das Olivenöl hinzu – etwa doppelt so viel wie Zitronensaft.
  4. Reiben Sie den Parmesan hinzu und verrühren Sie alles.
  5. Wenn die Spaghetti al dente sind, nehmen Sie sie mithilfe einer Zange heraus und geben Sie sie in die Sauce. Nehmen Sie dabei ruhig auch etwas vom Nudelwasser mit – die Stärke darin ist perfekt für die Konsistenz der Sauce.
  6. Mischen Sie die Spaghetti gut mit der Zitronensauce, geben Sie alles auf einen Teller und dekorieren Sie mit einigen Basilikumblättern und noch etwas Parmesan.

Schon ist das schnelle, leckere Pasta-Gericht fertig. Probieren Sie es aus. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Ebenfalls gut: Das perfekte Steak: Braten Sie Ihr Fleisch ab jetzt wie Starkoch Jamie Oliver.

Wie gut kennen Sie sich mit Pasta aus?

Der Name dieser Nudelsorte bedeutet "Hahnenkämme".
Der Name dieser Nudelsorte bedeutet "Hahnenkämme". © Pixabay
"Creste di gallo" nennt man diese schönen Nudeln.
"Creste di gallo" nennt man diese schönen Nudeln. © Pixabay
Auch "Schmetterlinge" essen Italiener gerne.
Auch "Schmetterlinge" landen gerne auf dem Teller. © Pixabay
Farfalle ist ihr italienischer Name.
Farfalle ist ihr italienischer Name. © Pixabay
Diese Nudeln gibt es in kurz und lang.
Diese Nudeln gibt es in kurz und lang. © Pixabay
Sie heißen Maccheroni.
Sie heißen Maccheroni. © Pixabay
Diese Sorte sollten sogar Pastalaien kennen.
Diese Sorte sollten sogar Pastalaien kennen. © Pixabay
Sie nennen sich Fusilli.
Sie nennen sich Fusilli. © Pixabay
Jeder liebt Lasagne.
Jeder liebt Lasagne. © Pixabay
Wenn Sie dagegen den Namen dieser Nudelsorte kennen, sind Sie ein Profi.
Wenn Sie dagegen den Namen dieser Nudelsorte kennen, sind Sie ein Profi. © Pixabay
Diese Nudelsorte heißt wirklich, wie sie aussieht
Diese Nudelsorte heißt wirklich, wie sie aussieht © Pixabay
Orecchiette heißt "Öhrchen".
Orecchiette heißt "Öhrchen". © Pixabay
Der Name dieser beliebten Nudelsorte bedeutet "Schreibfeder".
Der Name dieser beliebten Nudelsorte bedeutet "Schreibfeder". © Pixabay
Die Lösung ist ... Penne.
Die Lösung ist ... Penne. © Pixabay
Kurze Röhren-Nudeln mit rauer Oberfläche nennt man...
Kurze Röhren-Nudeln mit rauer Oberfläche nennt man... © Pixabay
Rigatoni.
Rigatoni. © Pixabay
Besonders dicke Spaghetti nennt man...
Besonders dicke Spaghetti nennt man... © Pixabay
Bucatini.
Bucatini. © Pixabay
Auch diese Nudeln haben einen speziellen Namen. Kennen Sie ihn?
Auch diese Nudeln haben einen speziellen Namen. Kennen Sie ihn? © Pixabay
Tagliatelle heißen diese Bandnudeln.
Tagliatelle heißen diese Bandnudeln. © Pixabay
Und der Klassiker zum Schluss. Haben Sie jetzt auch Hunger auf einen Teller...
Und der Klassiker zum Schluss. Haben Sie jetzt auch Hunger auf einen Teller... © Pixabay
Spaghetti Bolognese
Spaghetti Bolognese? © Pixabay

Rubriklistenbild: © bhofack2 via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

So einfach braten Profiköche Fleisch immer zart und saftig
So einfach braten Profiköche Fleisch immer zart und saftig
So einfach braten Profiköche Fleisch immer zart und saftig
Eisdielen-Ranking: Das ist Deutschlands Eis-Hauptstadt
Eisdielen-Ranking: Das ist Deutschlands Eis-Hauptstadt
Eisdielen-Ranking: Das ist Deutschlands Eis-Hauptstadt
Genial einfach: Diese Vorspeisen machen Sie mit nur zwei Zutaten
Genial einfach: Diese Vorspeisen machen Sie mit nur zwei Zutaten
Genial einfach: Diese Vorspeisen machen Sie mit nur zwei Zutaten
So serviert man Vorspeisen heute: Leckere Snackplatten mit Burrata
So serviert man Vorspeisen heute: Leckere Snackplatten mit Burrata
So serviert man Vorspeisen heute: Leckere Snackplatten mit Burrata

Kommentare