Hitzewelle Deutschland

Easy-peasy Rezept: So machen Sie Frozen Joghurt aus drei Zutaten selbst

Gesunde Eis-Alternative gesucht? Frozen Joghurt ist aus wenigen Zutaten schnell zuhause selbstgemacht und eine perfekte Abkühlung bei den aktuellen Temperaturen.

Eine Hitzewelle naht wieder in Deutschland und es gilt, sich mit kühlenden Speisen einzudecken, um die heißen Tage zu überstehen. Leider sind nicht alle Speisen und Getränke empfehlenswert, die man gerade bei Wärme gerne konsumiert, wie Alkohol oder Mangos, weil sie zur Dehydrierung des Körpers führen. Was dagegen gut geht: Frozen Joghurt (auch: Frozen Yogurt). Dafür müssen Sie auch gar nicht erst in die Stadt, um es zu kaufen. Sie können die kühle Leckerei auch hervorragend zuhause selber machen, ganz ohne Eismaschine. Frozen Joghurt ist Speiseeis nicht unähnlich, aber gesünder. Denn hier wird – wie der Name schon sagt – Joghurt statt Sahne verwendet, so sparen Sie auch noch Fett und Kalorien. Sie können das Rezept nach Belieben anpassen, etwa indem Sie verschiedene Obstsorten hineinmischen. Für das Grundrezept brauchen Sie einfach nur drei Zutaten.

Frozen Joghurt: ein kühles Dessert, das gesünder als Eis ist.

Hitzewelle Deutschland: Abkühlung mit Frozen Joghurt aus drei Zutaten

Für eine Portion:

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 3 EL Honig 

Diese Lebensmittel dürfen Sie nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren

Frau vor dem Tiefkühlfach mit eingefrorenem Obst in den Händen.
Sicher haben Sie auf der Verpackung von Tiefkühlkost wie TK-Pizza oder Fischstäbchen schon mal den Hinweis gelesen: „Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren“: Dieser Hinweis ist sogar gesetzlich in der Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel festgelegt.  © epd/Imago
Und Sie sollten sich auch daran halten. Bei einem zweitmaligen Einfrieren ist die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gewährleistet.
Und Sie sollten sich auch daran halten. Bei einem zweitmaligen Einfrieren ist die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gewährleistet.  © Jochen Tack/Imago
Tiefkühlpizza mit Mozzarella.
Nach dem Auftauen wieder einfrieren? Bei Tiefkühlprodukten wie Pizza ist die sogenannte „Gelinggarantie“ bei einem doppelten Einfrieren nicht mehr gewährleistet. © CSH /Imago
Fischstäbchen mit Kartoffelbrei und Salat.
Auch für Fischstäbchen gilt, dass Sie das lieber bleiben lassen sollten. Bei einem zweitmaligen Einfrieren ist die Lebensmittelsicherheit nicht mehr gewährleistet. © Westend61/Imago
Aufgebackene Brötchen auf einem Backrost.
Bei Lebensmitteln, die nur aufgetaut werden müssen, wie etwa Aufback-Brötchen, ist die Gefahr relativ gering.  © Petra Schneider-Schmelzer/Imago
Tiefkühlgemüse mit Packung.
Auch bei Gemüse ist die Gefahr relativ gering. Tiefgefrorenes Gemüse können Sie prinzipiell nach dem Auftauen noch einmal einfrieren. © Imago
Frischer Fisch riecht nach nichts.
Vorsicht geboten ist beim erneuten Einfrieren von Fisch und Fleisch, das gilt sowohl für rohe Ware als auch gegarte. © Christian Charisius/dpa
Rohes Hähnchenfleisch und Gewürze auf einem Holzbrett.
Rohes Fleisch, insbesondere Geflügel, sollten Sie keinesfalls erneut einfrieren, sondern zunächst durchgaren und dann in den Gefrierschrank legen. © tycoon/Imago
Hackfleisch einfrieren - so geht es richtig.
Hackfleisch sollten Sie niemals auftauen und wieder einfrieren: stattdessen durchgaren, dann ist auch das Einfrieren kein Problem. © Hauke-Christian Dittrich/dpa
Bolognese-Sauce selber kochen.
Zum Beispiel können Sie aus dem Hackfleisch eine leckere Bolognese kochen. Die lässt sich dann auch prima einfrieren. © Kia Cheng Boon/Imago

Frozen Joghurt selber machen: Rezept mit nur drei Zutaten

  1. Für das Rezept benötigen Sie einen Mixer. Also entweder geben Sie die drei Zutaten in einen Standmixer oder Sie vermischen alles mit dem Handrührgerät in einer Schüssel. Die Masse sollte am Ende homogen und fluffig sein.
  2. Geben Sie die Joghurtmasse in ein gefrierbeständiges Gefäß und stellen Sie es ins Tiefkühlfach.
  3. Nach 45 Minuten mischen Sie die Masse mit einem Spatel durch und stellen es nochmals für mindestens zwei Stunde kalt.
  4. Währenddessen holen Sie den Frozen Joghurt alle 30 Minuten raus und mischen immer wieder mit einem Spatel durch.
  5. Kurz vor dem Servieren holen Sie den Frozen Joghurt aus dem Tiefkühlfach und lassen ihn ein bisschen antauen, sodass er fest, aber schön cremig ist.

Als Obstzugabe eignen sich fast alle Sorten, zum Beispiel Erdbeeren, Himbeeren oder Mango. Sie können gefrorene Früchte direkt mit in den Mixer geben und so das Grundrezept aufpeppen. Sie können alternativ auch den fertigen Frozen Joghurt mit Früchten Ihrer Wahl toppen. Wenn es nicht so gesund sein muss, dürfen Sie auch Schokolade und Kekse als Topping verwenden. Guten Appetit!

Rubriklistenbild: © Silvia Bogdanski/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare