Leckeres Rezept

Bereit für die Adventszeit mit dem besten Rezept für Quarkstollen ohne Rosinen

Besonders in der Zeit vor Weihnachten naschen viele gerne leckeren Quarkstollen. Aber welches ist das beste Rezept, damit der Stollen schön saftig wird?

Wie bereiten Sie sich kulinarisch auf die besinnliche Zeit Ende des Jahres vor? Wenn die Tage kälter werden, wärmen sich viele Menschen gerne auch von innen auf. Zum Beispiel mit einer heißen Suppe wie grüne Minestrone, Chorizo-Kartoffelsuppe oder Gnocchi-Tomatensuppe. Auch Heißgetränke wie Grog helfen, um sich im Winter aufzuwärmen. Insbesondere in der Advents- und Weihnachtszeit darf es in der Küche und auch in der Backstube gerne etwas Besonderes sein, wie zum Beispiel der britische Plumpudding oder Stutenkerl aka Weckmann aka Krampus.

Bereit für die Adventszeit mit dem besten Rezept für Quarkstollen ohne Rosinen

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild

Die Vorweihnachtszeit hat aber nicht nur etwas Besinnliches an sich. In einigen Haushalten geht der Advent einher mit einem Wettstreit: Wessen Weihnachtsdeko beeindruckt am meisten, wer backt die leckersten Plätzchen, welches ist das beste Rezept für einen Quarkstollen? Letzteres erfahren Sie im Folgenden.

Für das beste Quarkstollen-Rezept brauchen Sie folgende Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Butter
  • 250 g Quark
  • 250 g gehackte Mandeln
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Zitronenaroma
  • 1 Spritzer Bittermandelaroma

Außerdem benötigen Sie für die Glasur des besten Quarkstollen-Rezepts zum Bestreichen ein wenig geschmolzene Butter und Puderzucker.

Sie möchten keine Rezepte und Küchentricks mehr verpassen?

Hier geht‘s zum Genuss-Newsletter unseres Partners Merkur.de

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Und auch Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? Der Klassiker steht bei vielen regelmäßig auf dem Tisch. © imago images / agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite und dazu auch noch leicht zu backen: zweierlei Teig in die Form und mit einer Gabel das Muster ziehen. © imago images / Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. Das Originalrezept mit Kirschwasser kann man auch kinderfreundlich abwandeln. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht oder Obst nach Wahl, zum Beispiel Äpfeln. © Astrid Beuge via www.imago-images.de
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © agefotostock/Imago
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. Letzteres ist eine bayerische Variante und sehr beliebt im Süden. © Imago
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen, wenn die Früchte Saison haben. © Dar1930/Imago
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. Er besteht hauptsächlich aus Butterkeksen und einer Kakao-Fett-Masse. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. Allgemein sind Hefekuchen wirklich beliebt. © dpa/Oliver Krato

Die Zubereitung des besten Rezepts für Quarkstollen ohne Rosinen ist ganz einfach

  1. Für den besten Quarkstollen ohne Rosinen geben Sie Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Butter, Quark, Mandeln und Eier in eine Schüssel und vermengen die Zutaten, beispielsweise mit einem Stabmixer. Geben Sie anschließend die Aromen hinzu und kneten Sie den Teig.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Celsius Ober-/Unterhitze vor (Umluft 160 Grad Celsius) und formen Sie aus dem Teig einen Stollen. Legen Sie den Quarkstollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backen Sie den Stollen etwa eine Stunde lang.
  3. Nachdem die Backzeit abgelaufen und der Quarkstollen fertig gebacken ist, bestreichen Sie ihn – solange er noch warm ist – mit der geschmolzenen Butter und bestreuen ihn anschließend mit Puderzucker.

Sollte ein Stollen doch zu trocken geraten sein, bekommen Sie ihn mit ein paar Tipps wieder saftig.

Rubriklistenbild: © instagram.com/sebisbbq

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kulinarischer Hingucker: Schoko-Zimt-Weihnachtstorte mit kreativer Deko
Kulinarischer Hingucker: Schoko-Zimt-Weihnachtstorte mit kreativer Deko
Kulinarischer Hingucker: Schoko-Zimt-Weihnachtstorte mit kreativer Deko

Kommentare