Cameron und Tyler Winklevoss

Sensation: Diese Zwillinge sind die ersten Bitcoin-Milliardäre

Der Bitcoin-Kurs peilt nun schon die 12.000 Dollar-Marke an – diese Zwillingsbrüder haben damit bereits kräftig mitverdient und sind nun Milliardäre.

Es ist ein ewiges Auf und Ab – der Bitcoin-Kurs hält Anleger noch immer in Atem. Vergangene Woche war er krass abgestürzt, nun scheint er wieder Richtung Rekordhoch zu rauschen. Am vergangenen Sonntag (03. Dezember) hat er ein neues Allzeithoch von fast 12.000 Dollar (etwa 10.000 Euro) erreicht, das die Kryptowährung bis jetzt auch halten kann.

Bitcoin-Boom lässt Anleger in wahren Goldrausch verfallen

Finanzexperten vermuten, dass der Kurs in den vergangenen Monaten so stark angestiegen ist, weil es inzwischen auch größeren Institutionen erlaubt ist, auf Online-Handelsplätzen mit Bitcoin zu handeln. Nun gab auch die US-Technologiebörse Nasdaq bekannt, dass sie der weltgrößten Terminbörse für Finanzderivate CME in Chicago Konkurrenz machen und ebenfalls die Digitalwährung anbieten wolle. Das beweist wohl, dass immer mehr Investoren an dem einst verpönten Cybergeld Gefallen finden.

Ansporn könnte dabei auch die Erfolgsgeschichte der Winklevoss-Zwillinge sein: Wie der britische Telegraph jetzt berichtet, sind Cameron und Tyler seit letzter Woche die ersten Bitcoin-Milliardäre überhaupt. Die Internet-Unternehmer wurden bekannt, als sie Mark Zuckerberg verklagt haben, weil er ihnen angeblich die Idee zu Facebook geklaut haben soll.

Wie Sie auch noch vom Bitcoin-Boom profitieren können, erfahren Sie hier.

Winklevoss-Zwillinge sind erste Bitcoin-Milliardäre

Die einstigen Olympioniken im Rudern sollen bereits 2013 ins Krypto-Geschäft eingestiegen sein und damals Bitcoin im Wert von elf Millionen Dollar (etwa zehn Millionen Euro) gekauft haben. Ihr richtiger Riecher scheint sich nun bezahlt gemacht zu haben – ihr Investment ist jetzt genau eine Milliarde Dollar wert, also fast das Hundertfache. Zudem sollen die Brüder auch in den Kryptohandelsplatz Gemini investieren. Zwar sind mehrere hundert Digitalwährungen gerade im Umlauf, dennoch gilt Bitcoin noch immer als die mit der größten Marktkapitalisierung.

Lesen Sie auch: Die Deutsche Bank bleibt skeptisch, sie warnt jetzt vor Bitcoin - und zwar aus gutem Grund.

Auch interessant: Hat Elon Musk Bitcoin erfunden? Jetzt klärt er auf.

jp

Millionäre verraten: Mit diesen fünf Tipps werden Sie reich

Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun.
Tipp Nummer Eins: Wer reich sein will, muss hart arbeiten - daran geht kein Weg vorbei. Doch das allein reicht nicht. Sie müssen auch klug taktieren und darauf bedacht sein, es zu vermehren. Doch im Angestelltenverhältnis wird Ihnen das kaum glücken, meint Selfmade-Millionär Steve Siebold. Am besten gelingt es, wenn Sie sich selbstständig machen - und viele verschiedene Geldquellen auftun. © Pixabay
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen.
Tipp Nummer Zwei: Wer zudem viel arbeitet und fest spart, vergisst eine weitere wichtige Komponente: das Geld auch klug zu investieren. Es bringt nichts Ihr sauer Verdientes zu horten - Sie müssen auch etwas wagen und Ihr Geld in Aktien oder andere lukrative Investments anlegen. So können Sie ganz nebenbei bequem Ihr Geld für sich arbeiten lassen - und am Ende noch mehr sparen. © Pixabay
Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter aufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen.
Tipp Nummer Drei: Wer eine Gehaltserhöhung erhält oder die Karriereleiter hinaufsteigt, kommt schnell in Versuchung, auch seinen Lebensstil nach oben zu schrauben. Doch genau das führt dazu, dass Sie niemals reich werden. "Ich habe mir meine erste Luxusuhr oder mein erstes Luxusauto erst dann zugelegt, als sich meine Geschäfte und Investments als sichere Einkommensquellen herausstellten", sagt auch der Selfmade-Millionär Grant Cardone. Wer stattdessen sparsam lebt, obwohl er mehr Geld hat, der kann in Fünf-Jahres-Schritten sein Vermögen exponentiell vervielfachen. © Pixabay
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen.
Tipp Nummer Vier: Wer keine Risiken eingeht, der wird auch nicht Millionär. Selbstständig arbeiten, Geld investieren und ein unerschütterlicher Glaube an sich selbst - für viele hört sich das anstrengend an. Doch wer Millionär werden möchte, muss sich auch in unsichere und unbequeme Gewässer wagen, um seinen Traum verwirklichen zu können. Wer erfolgreich sein möchte, muss seine Ängste überwinden und - wohl kalkulierte - Wagnisse eingehen, sagt auch US-Investmentgröße Warren Buffett. Das sei das Geheimrezept: Eine Prise Abenteuer und gleichzeitig langfristiges Vorausschauen. © picture alliance / dpa / Larry W. Smith
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Startup? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird auch erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen.
Tipp Nummer Fünf: Wer für seine Arbeit brennt, der schafft es auch in die oberen Zehntausend. Sie haben zum Beispiel eine geniale Idee für ein Start-up? Dann klügeln Sie ein handfestes Konzept aus und suchen Sie Investoren. Wer seine Leidenschaft benennen und verfolgen kann, der wird erfolgreich. Das weiß auch Selfmade-Millionär T. Harv Eker: "Der Hauptgrund, warum viele Leute nicht das bekommen, was sie wollen, ist, dass sie es gar nicht wissen. Reiche dagegen wissen genau, dass sie reich werden wollen." Anstatt sich also den Gegebenheiten oder gar dem Wunsch der Eltern zu fügen, sollten Sie Ihren eigenen Traum verwirklichen. © Pixabay

Rubriklistenbild: © Twitter/Sven Roeleven (Screenshot)

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann kassieren Sie 50.000 Euro

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann kassieren Sie 50.000 Euro

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot

Fußball-WM 2018: So viel Preisgeld kassieren die Teams

Fußball-WM 2018: So viel Preisgeld kassieren die Teams

Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?

Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?

Basf-Aktie fällt - dennoch gehört dieser "Champion" ins Depot, sagen Experten

Basf-Aktie fällt - dennoch gehört dieser "Champion" ins Depot, sagen Experten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren