Futures, Zertifikat, Fonds

Drei Tipps, wie Sie mit Bitcoin absahnen - ohne ihn je zu besitzen

+
Auf die Plätze, fertig, los! Bitcoin werden jetzt heiß gehandelt.

Nun können Bitcoin-Fans endlich an der Chicagoer Optionsbörse auf die Kursentwicklung wetten. Mithilfe sogenannter Terminkontrakte. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Der Bitcoin-Kurs boomt so krass, dass er sogar Krypto-Experten verblüfft: Hat man vor kurzem noch gehofft, dass die Digitalwährung zum Jahresende hin die 10.000 Dollar-Marke (etwa 8.500 Euro) erreicht, hat sie nun das Undenkbare geschafft: Vergangene Woche knackte sie die Latte von 15.000 Dollar (knapp 13.000 Euro). Wie hat Bitcoin das nur geschafft?

Bitcoin knackt 15.000 Dollar-Marke: So verdienen Sie daran mit

Vielleicht war es die Vorfreude darauf, dass die Terminbörse "Chicago Board Options Exchange" (CBOE) nun erstmals Investoren erlaubt, auf steigende und fallende Kurse der virtuellen Währung zu wetten. Zuvor hatte die US-Derivateaufsicht CFTC Bitcoin-Futures zugelassen. Am Sonntagnachmittag (10. Dezember) war es dann soweit: Fans der Kryptowährung durften erstmals Bitcoin-Terminkontrakte handeln. Wenn Sie jetzt auch Feuer gefangen haben und wissen wollen, was Futures sind oder wie der Handel funktioniert, das berichtet das Wirtschaftsportal derStandard.de.

Bitcoin-Futures

Dabei handelt es sich um Anlageprodukte, mit denen Investoren auf die Kurse der Cyber-Devisen setzen können. Das gilt vom Privatanleger bis hin zu großen Institutionen. Der Future der CBOE mit dem Börsenkürzel XBT entspricht dabei einem Bitcoin.

Die weltgrößte Derivatebörse CME und CBOEs ärgster Widersacher, darf seit dem 18. Dezember ebenfalls einen Terminkontrakt auf Bitcoin handeln. Das Börsenkürzel des Papiers lautet hier BTC und entspricht fünf Bitcoin.

Da die Digitalwährung extremen, täglichen Kursschwankungen unterworfen ist, sind Investoren der Bitcoin-Futures dazu verpflichtet, hohe Sicherheitsleistungen, sogenannte "Margins", von 35 bis 40 Prozent des Kontraktvolumens zu hinterlegen.

Da beide Kontrakte in Dollar abgerechnet werden, müssen Anleger nicht einmal selbst Bitcoin halten. Während sich der Kurs des CBO-Futures am Bitcoin-Preis an der Kryptowährungsbörse Gemini hält, berechnet die CME den Kurs für ihren Kontrakt anhand eines Referenzwerts mehrerer Digital-Plattformen.

Bitcoin-Zertifikat

Doch es gibt noch eine andere Alternative, das Vontobel-Open-End-Partizipationszertifikat. Das Zertifikat gilt seit dem 25. Oktober und der Ausgabepreis beträgt knapp 550 Euro. Die Mindestabnahme ist hier ein Stück.

Damit profitieren Sie von eins zu eins Kursgewinnen des Bitcoins gegenüber dem US-Dollar. Allerdings gilt das auch für Kursverluste. Das bedeutet konkret: Sie nehmen aktiv teil an der Kursentwicklung – ohne jedoch einen einzigen Bitcoin selber kaufen zu müssen.

Auch interessant: Diese Zwillingsbrüder sind die allerersten Bitcoin-Millionäre überhaupt.

Schließlich ist dazu meist ein Zugang zu einer der Krypto-Handelsbörsen nötig. Stattdessen kann das Zertifikat wie ein gängiges Wertpapier an den Börsen Frankfurt und Stuttgart gehandelt werden.

Bitcoin-Fonds

Seit Ende November bietet der französische Vermögensverwalter Tobam einen Bitcoin-Fonds an. Er ist einmalig und soll Investoren großer Institutionen beim Handel mit der Digitalwährung unterstützen. Dazu hat er ein eigenes Kryptowährungsforschungs- und –entwicklungsteam erstellt, um einen sicheren und professionellen Zugang zur Digitalwährung für seine Kunden zu schaffen.

Damit steht fest: Bitcoin hat sich trotz vieler Unkenrufe als eigene Anlage-Klasse etabliert.

Mit welchen weiteren Möglichkeiten Sie zudem am Bitcoin-Boom richtig mitverdienen können, lesen Sie hier.

Auch interessant: So viel soll Bitcoin in zehn Jahren wert sein - laut einem Finanzguru.

jp

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann kassieren Sie 50.000 Euro

Besitzen Sie diese 1-Euro-Münze? Dann kassieren Sie 50.000 Euro

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann knacken Sie den Millionen-Jackpot

Fußball-WM 2018: So viel Preisgeld kassieren die Teams

Fußball-WM 2018: So viel Preisgeld kassieren die Teams

Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?

Kabelloses Dampfbügeleisen bei Aldi: Doch ist es wirklich ein Schnäppchen?

Basf-Aktie fällt - dennoch gehört dieser "Champion" ins Depot, sagen Experten

Basf-Aktie fällt - dennoch gehört dieser "Champion" ins Depot, sagen Experten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren