Sollen Bargeld ablehnen

Bestechung? Visa zahlt Einzelhandel Geld für Kartenzahlungen

+
Wer in den USA künftig im Geschäft bar zahlen will, sollte sich nicht wundern, wenn ihm dies verwehrt wird.

Visa will in den USA nach eigenen Angaben das Bargeld aus dem Einzelhandel verdrängen. Diesem soll eine fette Belohnung winken. Wird Bargeld bald abgeschafft?

"Cashless Challenge" – zu deutsch, die bargeldlose Herausforderung: Dieser sollen sich nun Restaurants, Cafés und Bars in den USA stellen. Wer Bargeld an der Kasse ablehnt und stattdessen nur noch Karte akzeptiert, der wird dafür fürstlich belohnt.

Visa zahlt Geschäften Belohnung bei Kartenzahlung

Dahinter steckt das Kreditkarten-Unternehmen Vis a. Das sieht nämlich Bargeld gar nicht gerne - und verteufelt es sogar als Wachstumsbremse der US-Wirtschaft. Mit ihrer neuen, großangelegten Kampagne wollen sie daher laut Visa-Chef Al Kelly das "Bargeld aus dem Geschäft drängen", wie businessinsider.de jetzt berichtet.

Und dafür lässt sich der Konzern auch nicht lumpen – 436.000 Euro soll die Werbekampagne verschlingen. Schließlich sei das Zahlen mit der Karte nicht nur bequemer und schneller, sondern auch am Ende viel lukrativer, heißt es.

Lukrative Werbekampagne, um "Bargeld aus dem Geschäft zu drängen"

Das soll nun eine – allerdings vom Unternehmen in Auftrag gegebene – Studie bewiesen haben: Demnach könnte allein der Einzelhandel in New York etwa sechs Milliarden Euro und zusätzlich 186 Millionen Arbeitsstunden einsparen, wenn er komplett auf ein digitales Bezahlsystem umsteigen würde. Allerdings sind die Ergebnisse bis jetzt noch nicht veröffentlicht.

Doch diese kommen dem Unternehmen sicherlich gerade recht: Schließlich ist der Trend zum mobilen Bezahlen via Smartphone nur im Sinne von Visa: "Wir sehen unsere Aufgabe darin, den digitalen Wandel mitzumachen und darin führend zu sein", bestätigte Albrecht Kiel, Visa-Chef für Zentraleuropa, bereits im Mai.

Visa zahlt Einzelhandel Belohnung: Ist das überhaupt legal - oder schon Bestechung?

Bedeutet das, dass es in den USA nur noch eine Frage der Zeit ist, bis das Bargeld abgeschafft wird? Und welche Pläne hat Visa dann für Deutschland?

Auch hier hat sich schließlich bereits gezeigt: Das bargeldlose Bezahlen ist auf dem Vormarsch. Dennoch zahlen viele Deutsche immer noch am liebsten mit Münzen und Scheinen. Der Deutsche hängt nun mal an seinem Euro.

Zu Recht, finden Finanzexperten – und warnen vor Visas Strategie, das Bargeld aus dem Alltag zu verdrängen. Für sie ist die von Visa gezahlte Belohnung an Unternehmen am Ende nichts anderes als eine Art Bestechung. Und tatsächlich hat sie für viele einen bitteren Beigeschmack.

Lesen Sie hier zudem, wie Sie an der Supermarktkasse künftig einfach und bequem Geld abheben können - und das kostenlos.

Auch interessant: Wer bar zahlt, wird bestraft: Müssen die Deutschen bald mit Gebühren für Barzahlung rechnen?

Von Jasmin Pospiech

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kein Gewissen: So arglistig täuschen manche Kunden Amazon

Kein Gewissen: So arglistig täuschen manche Kunden Amazon

„Bares für Rares": Von wegen alles nur zum Spaß - das verdienen die Promis in der Show wirklich

„Bares für Rares": Von wegen alles nur zum Spaß - das verdienen die Promis in der Show wirklich

Das ist der Mindestlohn im Europa-Vergleich 

Das ist der Mindestlohn im Europa-Vergleich 

Besitzen Sie diese 2-Euro-Münze? Dann könnten Ihnen 60.000 Euro winken

Besitzen Sie diese 2-Euro-Münze? Dann könnten Ihnen 60.000 Euro winken

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann kassieren Sie 130.000 Euro

Halten Sie diese 2-Euro-Münze in Händen? Dann kassieren Sie 130.000 Euro

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren