Mit Konterfei von Politiker-Legende

"Bares für Rares": Rarität der "Oberliga" - aber Experte verhindert Rekord-Verkauf

+
Bei dieser Rarität waren Lichter und Experte Kümmel sprachlos - schließlich befand sich darauf eine Politiker-Legende.

Ein kunstvoll gefertigter Teller mit dem Emblem eines der bedeutendsten deutschen Politiker: Da waren Lichter und Experte Kümmel sprachlos. Doch dann kommt alles anders.

"Boah, was haben wir denn da Schönes stehen? Mein lieber Mann!", kam "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter aus dem Staunen kaum heraus. Auch Experte Detlev Kümmel stand ehrfürchtig vor dem Teller, den das Gesicht von niemand Geringerem als der Politiker-Legende Konrad Adenauer zierte. Schnell wird klar: Diese Rarität ist außergewöhnlich - und könnte ein kleines Vermögen wert sein.

"Bares für Rares": Rarität mit politischer Berühmtheit erstaunt alle

Besonders der Experte konnte sich an dem kunstvoll verzierten Teller mit historischem Wert nicht satt sehen. Neben dem Konterfei von Adenauer, dem ersten Bundeskanzler (1949 bis 1963) der neu gegründeten Bundesrepublik, sind zudem die Umrisse des damaligen Deutschlands zu sehen.

Erfahren Sie hier: Rekord-Fund in "Bares für Rares": Vase sorgt für Furore - doch fast geschieht Riesen-Unglück.

Auch Lichter meinte begeistert, als er das gute Stück näher inspizierte: "Beachtlich. Ich sehe da oben drauf etwas, was mich sehr verwundert, überrascht, begeistert. Und zwar den Adler." "Das scheint tatsächlich von der Bundesregierung zu sein", folgerte er. Doch Experte Kümmel korrigierte ihn schnell: "Nicht von, für", meinte dieser. Der Teller war angeblich ein Staatsgeschenk für Adenauer und war handgefertigt aus Silber, Palisanderholz, Messing, Jadesteinen und Elfenbein.

Auch interessant: "Bares für Rares": Verkäuferin sahnt erst richtig ab - und sorgt dann für Entsetzen.

"Eine Sensation": Trödel Vermögen wert? Doch Verkäuferin vergisst wichtige Sache

"Die älteste Tochter von Konrad Adenauer, Ria Reiners, hat nach Mönchengladbach geheiratet, wo ich herkomme", erklärte schließlich Ursula Widler. "Und meine Schwiegermutter hat in den 60er-Jahren da im Haushalt als Köchin gearbeitet." Von ihren Arbeitgebern hätte letztere immer wieder Dinge geschenkt bekommen, so auch den wertvollen Teller. Diese wurden in einer Kiste verwahrt, die nun entsorgt werden sollte. Der Experte schätzte das gute Stück schließlich auf satte 3.000 Euro.

Doch dann kam alles anders - ein großes Problem trübte die Freude um das seltene Stück. Da die freigeschnitzte Arbeit komplett aus Elfenbein war, brauchte es für den Verkauf die Papiere. Grund dafür: Der Handel mit nach 1947 verarbeitetem Elfenbein ist ohne diese verboten. Daher bat Kümmel die Verkäuferin dringlichst darum, die Papiere noch zu besorgen.

Schließlich wäre die Rarität "Oberliga" und auch Moderator Lichter verabschiedete sich mit den Worten, dass es sich hier um "eine Sensation" handelte. Da kann man nur hoffen, dass die Verkäuferin die Papiere auch findet - und ganz bald wieder zu "Bares für Rares" zurückkehrt ...

Lesen Sie auch: "Bares für Rares": Verkäuferin sorgt für Zitter-Partie mit sündiger Rarität.

jp

Das sind die fünf lukrativsten Geldanlagen der Welt

Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe.
Die eigenen vier Wände sind für viele Deutsche noch immer ein Lebenstraum, den es zu erfüllen gilt. Doch nicht nur für die Familienplanung, sondern auch als Investment in die Altersvorsorge. Besonders jetzt sind Immobilien so lukrativ wie noch nie: Schließlich ist der Leitzins seit Anfang 2017 auf seinem historischen Tiefstand. Und der Traum beziehungsweise ein Darlehen dadurch in greifbarer Nähe. © pixabay
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein.
Kryptowährungen sind gerade in aller Munde: Bitcoin & Co. sind gerade so angesagt wie nie. Einst als dubioses Cybergeld aus dem Darknet verschrien, sind sie nun auch in der Realität angekommen. Mit Erfolg. Der Bitcoin-Kurs konnte bereits ein Allzeithoch erzielen, die 4.000-Dollar-Marke (etwa 3.350 Euro) knacken - und machte bereits einige Investoren in kürzester Zeit zu Millionären. Allerdings ist der Kurs immer wieder starken Schwankungen unterworfen - daher sollten Sie sich des Risikos eines Tiefsturzes stets bewusst sein. © pixabay
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern.
Statussymbole wie Luxusuhren oder Oldtimer rücken immer mehr in den Fokus als weitere lukrative Geldanlagen. Darunter auch Wein. Schließlich kann ein edler Tropfen nach ein paar Jahren schon mal so viel wert sein wie ein 3er BMW. Laut der Londoner Finanzberatung Knight Frank ist der Wert von Wein sogar um 24 Prozent nach oben geschossen. Praktisch daran: Die Flaschen können Sie in Ihrem hauseigenen Weinkeller lagern. © pixabay
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt.
"Kaufen, wenn die Kanonen donnern - verkaufen, wenn die Violinen spielen" - sagte einmal einer der reichsten Männer der Welt, der Bankier Carl Mayer von Rothschild. Wer es also gerne etwas risikoreicher mag, der sollte in Aktien investieren. Am besten ist es, wenn Sie mit Geld spekulieren, dass Sie entbehren können oder in nächster Zeit nicht unbedingt benötigen. Dadurch können Sie bei etwaigen Kursschwankungen cool bleiben - und werden am Ende für Ihr Durchhaltevermögen belohnt. © pixabay
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird.
Sicher, profitabel und man kann es sogar zuhause lagern: Der gute, alte Goldbarren gilt seit Menschengedenken als Investment von Wert. Besonders in Krisenzeiten lohnt sich Gold, da es als stabil gilt. 2017 ist der Goldpreis auch wieder massiv angestiegen - und Finanzexperten glauben sogar, dass es weiter nach oben gehen wird. © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

"Bares für Rares": Verkäuferin sorgt für Zitter-Partie mit sündiger Rarität
"Bares für Rares": Verkäuferin sorgt für Zitter-Partie mit sündiger Rarität
Bevor Sie Ihre Rente erhalten, wird noch kräftig Geld abgezogen
Bevor Sie Ihre Rente erhalten, wird noch kräftig Geld abgezogen
Glauben Sie diese sechs Irrtümer über die Rente auch? Dann klärt Sie Stiftung Warentest jetzt auf
Glauben Sie diese sechs Irrtümer über die Rente auch? Dann klärt Sie Stiftung Warentest jetzt auf
Dschungelcamp 2020: So hoch sind die Gagen von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Dschungelcamp 2020: So hoch sind die Gagen von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich

Kommentare