MASTER „BUSINESS CONSULTING & DIGITAL MANAGEMENT“

Wuppertaler FOM Studentin Yvonne Schremb: „Einfach machen – es lohnt sich!“

Für FOM Studentin Yvonne Schremb ist das berufsbegleitende Studium genau der richtige Weg.
+
Für FOM Studentin Yvonne Schremb ist das berufsbegleitende Studium genau der richtige Weg.

Den Bachelor-Abschluss in der Tasche und nun? Nach dem ersten Studienerfolg noch einen Master aufsatteln? Unbedingt!

Das dachte sich Projektmanagerin Yvonne Schremb, die neben ihrem Beruf im Master-Studiengang „Business Consulting & Digital Management“ an der FOM Hochschule in Wuppertal studiert. Worin die Wuppertalerin die Vorteile sieht und warum sie sich für ein berufsbegleitendes Studium an der FOM entschieden hat, erklärt sie im Interview.

Warum haben Sie nach dem Bachelor noch ein Master-Studium angeschlossen? Versprechen Sie sich davon bessere Berufsaussichten?

Yvonne Schremb: Meiner Meinung nach ist ein Master eine gute Investition in die eigene Zukunft – natürlich im Sinne der Weiterbildung und Spezialisierung, aber auch, um die eigene Marktposition zu verbessern.

Warum haben Sie sich für ein Studium an der FOM Hochschule entschieden?

Nach meinem Bachelor-Studium in Vollzeit an einer Universität wollte ich im Master lieber neben dem Beruf studieren, um den Berufseinstieg zu schaffen und mich gleichzeitig noch weiterzubilden. Die FOM hat mich relativ schnell mit den Inhalten des Master-Studiengangs „Business Consulting & Digital Management“ überzeugt, da diese genau dem entsprachen, wonach ich suchte. Zudem war der Gedanke Präsenzveranstaltungen zu haben für mich sehr wichtig. Leider hat Corona – was die Präsenzvorlesungen angeht – uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dennoch funktioniert der persönliche Austausch auch virtuell gut und ich habe meine Wahl nicht bereut.

Mit welchen Erwartungen sind Sie in das Studium gestartet?

Ich hatte fast erwartet, dass es schwieriger werden würde den Job, Privatleben und das Studium unter einen Hut zu bekommen – aber es funktioniert sehr gut. Ich würde mich genauso wieder entscheiden. Natürlich gibt es Phasen, die arbeitsintensiver sind als andere, unterm Strich bleibt aber immer noch Zeit für ein Privatleben. Wenn ich nicht studiere oder arbeite nutze ich – gerade jetzt in Zeiten von Corona – die Zeit für Videospiele, um virtuelle Welten zu erkunden. In der Hoffnung, auch bald wieder reisen zu können.

Den Bachelor haben Sie an einer Universität absolviert – Sie kennen also beide Welten. Bietet das Studium an der FOM Hochschule Vorteile?

Das klassische Campusleben an der Uni war ganz klar eine aufregende Zeit, die viel Spaß gemacht hat. Allerdings haben sich die Zeiten geändert und ich habe mich ja auch weiterentwickelt. An der FOM in Wuppertal haben wir einen kleinen Teilnehmerkreis in den virtuellen Vorlesungen. Wir kennen uns mit den Dozierenden persönlich – man ist mehr als nur eine Nummer. Für mich sind diese kleinen Kurse optimal, da es viel einfacher möglich ist, Fragen zu stellen und Themen anzusprechen, die mich im Modul wirklich interessieren. Auch der Kontakt unter uns Kommilitoninnen und Kommilitonen ist sehr angenehm. Letztlich hat das berufsbegleitende Studium auch den klaren Vorteil, dass zwischen Theorie und Praxis ein direkter Bezug hergestellt wird.

Sie arbeiten als Project Management Officer bei einer Bank. Auf welchen Ebenen lassen sich die theoretischen Erkenntnisse aus dem Studium mit der beruflichen Praxis verknüpfen?

In meinem Tätigkeitsbereich konnte ich schon viele fachliche Verknüpfungen herstellen, insbesondere bei Themen rund um das Projekt- und Prozessmanagement. Aber auch andere Fähigkeiten – wie beispielsweise den Fokus auf das Wesentliche zu legen, ohne dabei abzuschweifen und trotzdem genau die Inhalte zu transportieren, die notwendig sind – übernimmt man in die berufliche Praxis, z.B. anhand von Tipps, die man aus gehaltenen Präsentationen oder erstellten Seminar- und Projektarbeiten mitnimmt.

Welche Tipps können Sie Interessierten geben, die sich noch für ein Master-Studium entscheiden müssen?

Einfach machen. Die vier Semester plus Thesis sind schneller vorbei als man denkt. Es lohnt sich! Sucht, wenn ihr unsicher seid, das Gespräch zu jemandem, der gerade den Master macht oder schon damit fertig ist.

(Das Interview führte Annette Preier für die FOM Hochschule)

Wer wie Yvonne Schremb an der FOM Hochschule für Berufstätige beispielsweise den Master „Business Consulting & Digital Management“ studieren oder sich über weitere berufsbegleitende Studienmöglichkeiten an der FOM in Wuppertal informieren möchte:

Online-Infoveranstaltungen Master-Studium: 14. Juni, 9. August jeweils um 18 Uhr

Online-Infoveranstaltungen Bachelor-Studium: 7. Juni, 5. Juli, 2. August jeweils um 18 Uhr

Jetzt kostenfrei und unverbindlich anmelden.

FOM Hochschulzentrum

FOM Hochschulzentrum
in Wuppertal
Robert-Daum-Platz 7
42117 Wuppertal

Rufen Sie uns an.
In Wuppertal erreichen Sie uns unter:
0202/870642-0
Oder besuchen Sie uns auf unserer Seite:
www.fom-wuppertal.de

Schauen Sie auch gerne auf unseren verschiedenen Social-Media-Kanälen vorbei.
Sie finden uns bei Facebook, Twitter, YouTube, Instagram sowie Xing und LinkedIn.

Mit über 57.000 Studierenden ist die FOM, Deutschlands Hochschule für Berufstätige, eine der größten Hochschulen Europas. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden in 35 Städten Deutschlands und in Wien die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen in Präsenzform zu absolvieren. Ab dem Wintersemester 2021 bietet sie jetzt zusätzlich ein digitales Live-Studium an, das neue Standards in der Hochschullehre setzt, indem Vorlesungen live und online aus multifunktionalen Studios übertragen werden. Die FOM ist eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 erstmals das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Zudem ist die staatliche Anerkennung der FOM im Juli 2020 für weitere zehn Jahre vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen verlängert worden. Weitere Informationen: www.fom.de und www.fom-digital.de.

An der FOM in Wuppertal stehen verschiedene praxisorientierte Bachelor- und Master-Studiengänge zur Auswahl.  

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung
Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung
Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung
Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein
Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein
Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein

Kommentare