Sana Fabricius-Klinik Remscheid

Knackpunkt Knie: Der Orthopäde hilft

Dr. Brandenburger Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
+
Dr. Brandenburger, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Sana Fabricius-Klinik Remscheid und das Gelenkzentrum Bergisch Land sind seit vielen Jahren Partner für die orthopädische Behandlung der Menschen in Remscheid und der Region.

Mit der gemeinsamen Gesundheitsserie geben sie einen Überblick über das Leistungsspektrum orthopädischer Erkrankungen, das an der Sana Fabricius-Klinik von den Spezialisten des Gelenkzentrums behandelt wird. Dazu gibt es Tipps, was jeder tun kann, um möglichst lange körperlich fit zu bleiben. Jedes Thema wird mit einer Telefonsprechstunde ergänzt, bei der die Fragen der Leserinnen und Leser von den Fachärzten beantwortet werden.

Dr. Knust, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Kniearthrose ist eine Volkskrankheit und stellt die häufigste Erkrankung des Kniegelenks dar. Zu den Ursachen dieses Kniegelenksverschleißes gehören Fehlstellungen der Beine, falsche Belastung, Rheuma, Stoffwechselerkrankungen, Verletzungsfolgen und hohes Übergewicht. In vielen Fällen entwickelt sich eine Arthrose auch ohne erkennbare Ursachen. Helfen konservative Maßnahmen, wie Krankengymnastik oder physikalische Therapie, nicht mehr, führt der Gelenkersatz durch eine Endoprothese zur Wiedererlangung von Beschwerdefreiheit und Beweglichkeit, sind sich die Spezialisten des Gelenkzentrums einig. Je nach individuellem Befund sind der einseitige Oberflächenersatz mit einer Schlittenprothese oder eine Vollprothese zementiert oder zementfrei möglich. 

Dr. Stadler, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Grundsätzlich werden beim künstlichen Kniegelenk die verschlissenen Knorpel und Knochenoberflächen entfernt und durch ein Kunstgelenk ersetzt. Je nach Ausmaß der Arthrose kann es ausreichend sein, eine Teilprothese einzusetzen. In den meisten Fällen ist jedoch eine Vollprothese notwendig, bei der die Gelenkoberflächen von Schienbeinkopf und Oberschenkelknochen am Kniegelenk entfernt und durch ein Kunstgelenk überkront werden. Als Qualitätsoffensive der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie wurde in Deutschland ein besonderes Zertifizierungssystem entwickelt: Kliniken, an denen eine besonders hohe Anzahl von Kunstgelenken eingesetzt wird und die zudem zahlreiche zusätzliche Qualitätskriterien nachweisen, können als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert werden.

Dr. Quitmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Diese Zertifizierung haben Sana Fabricius-Klinik und Gelenkzentrum Bergisch Land von einem unabhängigen Institut erstmals 2014 erhalten und im August 2021 erneut bestätigt bekommen. Im letzten Jahr wurden über 900 Patientinnen und Patienten endoprothetisch versorgt. 

Telefonsprechstunde „Knackpunkt Knie“ am Dienstag, 5. Oktober 2021, 16:30 bis 18:30 Uhr, Tel. 02191-797200. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn die Leitung besetzt ist. 

www.gelenkzentrumbergischland.de
Tel. 02191-9516700

Sana Fabricius-Klinik Remscheid
Brüderstraße 65
42853 Remscheid
www.sana.de/fabricius-remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein
Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein
Das Krankenhaus Wermelskirchen lädt zum 2. Odenthaler Gelenktag 2021 ein
Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung
Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung
Hilfe für ältere Patienten nach OP und schwerer Erkrankung

Kommentare