Sana Fabricius-Klinik Remscheid

Erkrankungen der Hand
und des Handgelenks

Dr. Frank Sintermann Facharzt für Chirurgie, spez. Unfallchirurgie,
Orthopädie und Unfallchirurgie, Handchirurgie
+
Dr. Frank Sintermann Facharzt für Chirurgie, spez. Unfallchirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Handchirurgie https://www.gelenkzentrum-bergischland.de Tel. 02191-9516700

Die Sana Fabricius-Klinik Remscheid und das Gelenkzentrum Bergisch Land sind seit vielen Jahren Kooperationspartner für die orthopädische Behandlung der Menschen in Remscheid und der Region.

Mit der gemeinsamen Gesundheitsserie geben sie einen Überblick über das Leistungsspektrum orthopädischer Erkrankungen, das an der Sana Fabricius-Klinik von den Spezialisten des Gelenkzentrums behandelt wird. Dazu gibt es Tipps, was jeder tun kann, um möglichst lange körperlich fit zu bleiben. Jedes Thema wird mit einer Telefonsprechstunde ergänzt, bei der die Fragen der Leserinnen und Leser von den Fachärzten beantwortet werden.

Die Hand besteht aus 27 Knochen, 36 Gelenken, etlichen Muskeln, Sehnen und Nerven. Ist die Bewegung der Hände eingeschränkt, können wichtige Funktionen nicht mehr erfüllt werden. Schmerzen an den Fingern, in den Muskeln, in den Gelenken und im Bereich der Hände können viele Ursachen haben. Die häufigsten Hand-Erkrankungen sind Arthrose, Nerveneinengung (Karpaltunnelsyndrom) und Sehnenscheidenentzündungen.

Bei akuten Handbeschwerden – beispielsweise durch kurzzeitige Überlastung, Reizung oder Schonhaltung – kann man, nach ausreichender Ruhigstellung und Salbenbehandlung mit dem Verschwinden rechnen. Handschmerzen können auch mit entzündungshemmenden Schmerzmitteln, einem Gipsverband, Salben sowie Kortison- und Hyaluronsäureinjektionen behandelt werden. Auch der Einsatz von Plättchenreichem-Plasma (PRP) aus eigenem Blut ist möglich.

Manchmal hilft nur eine Operation, z. B. bei bestimmten Knochenbrüchen oder schmerzhaften Engpass-Syndromen. „Angesichts der vielen Möglichkeiten für Hand- und Handgelenksschmerzen sollte die Diagnostik besonders sorgfältig sein“, sagt Handspezialist Dr. Frank Sintermann. Die operative Bandbreite reicht von Dekompression von Nerven, Lösung von Sehnenverklebungen, Teilentfernung von ‚verschlissenem‘ Knochengewebe bis hin zum prothetischen Gelenkersatz (Fingergelenks-, Daumensattelgelenks- und Handgelenks-Prothesen). Die meisten Operationen können ambulant in Kurznarkose durchgeführt werden.

Termin „Erkrankungen der Hand und des Handgelenks“ am Montag, 20. 09. 2021, zwischen 16:00 Uhr und 18:00 Uhr unter Tel. 02191-797200. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn die Leitung besetzt ist.

Sana Fabricius-Klinik Remscheid
Brüderstraße 65
42853 Remscheid
www.sana.de/fabricius-remscheid

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Gelenkerhalt bei Knorpelschäden
Gelenkerhalt bei Knorpelschäden
Gelenkerhalt bei Knorpelschäden
Der Ratskeller in Remscheid bietet ab Freitag wieder ein asiatisches Buffet an
Der Ratskeller in Remscheid bietet ab Freitag wieder ein asiatisches Buffet an
Der Ratskeller in Remscheid bietet ab Freitag wieder ein asiatisches Buffet an

Kommentare