ALLEE-CENTER AKTUELL

Hier werden Sie zum Agenten

Viel zu entdecken, zu entschlüsseln, zu rätseln – „Top Secret – Streng geheim“ macht es vom 10. bis zum 16. Oktober im Allee-Center möglich.

TOP SECRET – Die interaktive Ausstellung läu erstmals im Center – machen Sie mit und lassen Sie sich begeistern vom 10. bis 26. Oktober!

Eigentlich dürfen wir Ihnen jetzt gar nichts verraten ... denn es ist ja alles streng geheim, was sich von Donnerstag, den 10., bis Samstag, den 26. Oktober, im Allee-Center abspielt. Nein, im Ernst: Obwohl das Motto der neuen interaktiven Ausstellung, die erstmals im Allee-Center stattfindet, „Top Secret“ heißt, gibt es hier natürlich allerlei spannende Informationen dazu. 

Center-Besucher werden Detektive

Denn in der großen Spionageausstellung, die in der gesamten Ladenstraße aufgebaut sein wird, kommen die Besucher den Geheimagenten und ihrer Arbeit auf die Spur. Und das auf vielfältige Art und Weise: Top Secret – Streng geheim“ bietet auf insgesamt sieben Aktionsflächen einen umfassenden historischen und fiktionalen Blick auf die Geschichte der Spionage und die Arbeit eines Detektivs. Die Besucher haben unter anderem selber die Möglichkeit, Codes zu dechiffrieren und geheime Nachrichten zu entschlüsseln. Wollten Sie nicht schon immer einmal wissen, wie ein Detektiv jedem Verbrecher auf die Spur kommt? Das Center lädt ein, die Ausstellung zu besuchen und herauszufinden, welche Hilfsmittel ein Detektiv für seine Ermittlungen benutzt.

Erkenntnisse auf den zweiten Blick

Ob es sich um versteckte Kameras in Baumstümpfen handelt oder kleine Messer in Nussschalen, die Agenten von gestern und heute sind und waren sehr kreativ bei ihrer Arbeit. Es gibt viel zu entdecken, denn die Exponate bieten jede Menge Möglichkeiten, um Dinge zu verstecken. So lernen die Besucher die besten Geheimverstecke kennen, indem sie mit Winkelspiegeln um die Ecken schauen. Selbst, wenn man glaubt, alles gesehen zu haben, sollte man sich nicht täuschen lassen. Vieles ist erst auf den zweiten Blick zu erkennen. 

Mitmachen und ausprobieren erwünscht: Bei Top Secret sind die Besucher gefragt. Sie dürfen an den sieben Erlebnisinseln eine Menge entdecken.

Ab geht‘s in den Lasertunnel

Hintergründe zur interaktiven Ausstellung vom 10. bis 26. Oktober im Allee-Center

Eins ist klar: Für die interaktive Erlebnisausstellung „Top Secret – Streng geheim“ sollten sich die Besucher wirklich Zeit nehmen. Sie bietet für jeden etwas, sowohl für kleine, als auch für große Fans der Welt von Agenten und Spionage. Die Ausstellung mit ihren sieben Erlebnisbereichen ist so detailreich und liebevoll konzipiert, dass sich immer wieder ein zweiter Blick lohnt. Und auch ein offenes Ohr. Denn dann nimmt man plötzlich die geheimen Audioaufzeichnungen wahr, die ebenso dazugehören wie zum Beispiel die kleinste Waffe der Welt, die im Übrigen nicht größer ist als ein fünf Cent Stück. Ja, richtig gelesen. Spielerisch ein spannendes Thema vermitteln – auch das ist den Machern hinter „Top Secret“, das bereits in vielen ECE-Einkaufscentern zu erleben war und nun erstmals in Remscheid zu entdecken ist, ganz wichtig. 

Viel zu tun am Agentenschreibtisch. Aber nicht nur dort. Im Lasertunnel können die Besucher trainieren, wie sie den Laserstrahlen am besten ausweichen.

Wer Lust und Zeit hat, der kann zum Beispiel in einem Agentenspiel selber zu einem Detektiv werden. Die Aufgabe: Alle versteckten Hinweise in den einzelnen Exponaten ermitteln, alle geheimen Botschaften entschlüsseln und am Ende des Rätsels Lösungen nden. Insbesondere die jüngeren Besucher dür en großen Spaß am eigens aufgebauten Lasertunnel haben. Denn während es im Büro eines Geheimagenten ja doch oft eher ruhig zugeht, wird es außerhalb auch schon mal gefährlich. Da muss man unter Umständen das ein oder andere Mal schnell aus der Schussbahn entkommen. Das lässt sich natürlich trainieren. Und wie so ein Agententraining für den Außendienst aussieht, können die Besucher des Allee-Centers selber ausprobieren, indem sie sich einen Weg durch den Lasertunnel bahnen – natürlich möglichst, ohne die Laserstrahlen zu berühren. Ganz schön knifflig. 

Apropos knifflig: Was hat einer wie Sherlock Holmes eigentlich gemacht, wenn er mal nicht auf der Straße nach Spuren gesucht hat, sondern im trockenen Büro saß und die Arbeit dirigiert hat? 

Und was hat es mit den bekanntesten Agenten aus Filmen auf sich und welche Mythen ranken sich um sie? Auch darauf wird es Antworten geben. Denn Helden, wie zum Beispiel James Bond 007, finden sich in der Ausstellung ebenfalls wieder. Eingefleischte Fans werden sich über die Zusammenstellung seiner berühmten Fahrzeuge in Modellform sehr freuen. Und über Infos zu den bekanntesten Filmen und Büchern zum Thema Spionage. Ein spannendes Erlebnis!


Mehr News aus dem Allee-Center Remscheid finden hier >


Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren