ALLEE-CENTER AKTUELL

Zeit für Fachkräfte von morgen

Jill Stack absolviert im dm-Drogeriemarkt ihre dreijährige Ausbildung zur Drogistin.

AUSBILDUNG – In zahlreichen Shops und bei Dienstleistern im Allee-Center wird ausgebildet. Damit setzt der Handel ein starkes Zeichen.

Wer die Fachkräfte von morgen haben will, muss sie heute schon ausbilden. Diese Philosophie wird auch in zahlreichen Shops und bei Dienstleistern im Allee-Center gelebt. So sind in der Fielmann-Filiale aktuell zum Beispiel acht Auszubildende beschäftigt, vom ersten bis zum dritten Lehrjahr. Unter anderem auch in der Confiserie Hussel und im Schuhhaus Klauser wird ausgebildet. Außerdem im dm-Drogeriemarkt. 

Neben umfassenden kaufmännischen Kenntnissen erwirbt Jill Stack, die dort aktuell ihre Ausbildung zur Drogistin absolviert, unter anderem profunde Kenntnisse über Inhaltsstoffe der Kosmetik, über Gesundheit und auch Fotografie. So kennt sie zum Beispiel auch die Wirkstoffe der frei verkäuflichen Arzneien. „Für uns ist es ganz wichtig, dass unsere Kunden sich bei uns an echtes Fachpersonal wenden können“, unterstreicht dm-Filialleiterin Korinna Beyer. 

Wer sich ebenfalls für die dreijährige Ausbildung bei dm interessiert, sollte vor allem Interesse am gesamten Sortiment und der Vielseitigkeit der Ausbildung mitbringen. Ziel ist es bei dm, auch im Allee-Center, pro Ausbildungsjahr einen neuen Azubi einzustellen. „Wer hier seine Ausbildung macht, ist nach drei Jahren wirklich fit, weil er oder sie hier mit viel Publikumsverkehr zu tun hat“, ergänzt Korinna Beyer. Wer sich für eine Ausbildung bei dm interessiert: Bitte ausschließlich online bewerben. 

Frauke Türk, bei der Stadt Remscheid für die kommunale Koordinierung des Übergangs Schule – Beruf zuständig, kann Jugendliche nur ermutigen, sich nach der Schule direkt auf das Abenteuer Ausbildung einzulassen. Sie ist auch Ansprechpartnerin für Firmen, die ausbilden möchten und wie dm Azubis suchen. Gerade auch im Handel seien Fachkräfte, die gut und individuell beraten, das A und O. 

Mohammed Said Kerd Ali ist angehender Friseurgeselle mit Leib und Seele. In Kürze absolviert der Klier-Azubi seine Abschlussprüfung.

Center Manager Nelson Vlijt kann sich grundsätzlich auch eine Verbundausbildung vorstellen, in deren Rahmen ein Azubi zum Beispiel bei verschiedenen Einzelhändlern eingesetzt wird und so ein noch vielfältigeres Wissen sammelt.

Dieses bekommen auch die beiden angehenden Friseurgesellen bei Friseur Klier. Mohammed Said Kerd Ali ist einer der beiden und hat seine Abschlussprüfung demnächst vor sich. Neben der Kunst des Haareschneidens lernt er auch alles über die chemischen Vorgänge beim Haarefärben, Organisation, Kundenbetreuung und Service. Bei Klier setzt man übrigens noch auf klassische, kreative, akribisch angefertigte Bewerbungen auf Papier. Die dürfen auch direkt in der Filiale von Klier im Allee-Center abgegeben werden. 

Ob beim Friseur oder im Fachgeschäft: Junge, engagierte und motivierte Menschen werden auch im Allee-Center gebraucht. Jetzt und in Zukunft. Also: bewerben!


Mehr News aus dem Allee-Center Remscheid finden Sie hier >


Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kinderbackstube ist geöffnet
Kinderbackstube ist geöffnet
Weiblich, berufstätig, vorgesorgt? Wie Frauen finanziell unabhängig werden
Weiblich, berufstätig, vorgesorgt? Wie Frauen finanziell unabhängig werden
Himmlischer Service im Advent
Himmlischer Service im Advent
Anlagen für die Zukunft 99 Prozent würden alles für ihr Kind tun – auch sparen?
Anlagen für die Zukunft 99 Prozent würden alles für ihr Kind tun – auch sparen?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren