"Feige und brutal ermordet"

Boliviens Vizeminister bei Protesten erschlagen

+
Boliviens Innenminister Carlos Romero bestätigte den Tod von Vizeminister Illanes.

La Paz - Der stellvertretende Innenminister Boliviens ist bei Protesten von Bergarbeitern getötet worden.

Der Vizeminister Rodolfo Illanes sei am Donnerstag (Ortszeit) in Panduro, 165 Kilometer südöstlich von La Paz totgeschlagen worden, erklärte Innenminister Carlos Romero auf einer Pressekonferenz in La Paz.

„Er wurde totgeschlagen, Vizeminister Illanes wurde feige und brutal ermordet“, sagte Romero. Der 55-jährige Funktionär habe sich am Donnerstagmorgen zu einer Landstraßenblockade der Bergarbeiter begeben, um einen Dialog einzuleiten. Dabei sei er von den Demonstranten als Geisel festgehalten worden. Bei dem mehrtägigen Protest von Bergarbeiter-Genossenschaften sind auch drei Kumpel getötet worden.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Koalitionsverhandlungen nach der Wahl: So geht es jetzt weiter
Koalitionsverhandlungen nach der Wahl: So geht es jetzt weiter
NRW-Wahl 2017: Nach Kraft-Rücktritt - wer wird neuer SPD-Chef?
NRW-Wahl 2017: Nach Kraft-Rücktritt - wer wird neuer SPD-Chef?
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
23 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
SPD-Parteizentrale evakuiert - Polizei gibt Entwarnung
Anschlag in Manchester: Bruder des Attentäters in Libyen festgenommen
Anschlag in Manchester: Bruder des Attentäters in Libyen festgenommen