Forsa-Umfrage

Union in Wählergunst wieder vorn - SPD und FDP gleichauf

Kanzlerfrage
+
In der Kanzlerfrage liegt Grünen-Chefin Annalena Baerbock weiter vorn, ihr Vorsprung vor Armin Laschet und Olaf Scholz ist aber geschrumpft.

Union, Grüne und dann SPD und FDP gleichauf: Laut Forsa-Umfrage könnte die Union momentan stärkste Kraft werden. In der Kanzlerfrage sieht es jedoch anders aus.

Berlin (dpa) - Die Union liegt einer neuen Umfrage zufolge wieder vor den Grünen, die FDP hat zur SPD auf Rang drei aufgeschlossen. Im neuen RTL/ntv-Trendbarometer gewinnen CDU/CSU einen Prozentpunkt und könnten aktuell mit 25 Prozent rechnen, so das Meinungsforschungsinstitut Forsa.

Die Grünen verlieren hingegen im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt und liegen bei 24 Prozent. Die FDP gewinnt einen Punkt und ist nun gleichauf mit der SPD mit jeweils 14 Prozent. Die AfD büßt einen Prozentpunkt auf 9 Prozent ein. Die Linke würde 6 Prozent erreichen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre.

In der Kanzlerfrage liegt Grünen-Chefin Annalena Baerbock weiter vorn, ihr Vorsprung vor den Konkurrenten Armin Laschet und Olaf Scholz ist aber geschrumpft. Wenn die Deutschen ihre Kanzlerin oder ihren Kanzler direkt wählen könnten, würden sich derzeit 24 Prozent für Baerbock entscheiden - 8 Prozentpunkte weniger als vor fünf Wochen, kurz nach ihrer Nominierung. CDU-Chef Laschet käme aktuell auf 19 Prozent (plus ein Prozentpunkt), Vizekanzler Scholz von der SPD würde unverändert 14 Prozent erreichen. 43 Prozent der Befragten würden sich für keinen der drei entscheiden.

© dpa-infocom, dpa:210602-99-829329/2

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach Söder-Druck: Merkel verschiebt Corona-Gipfel - schon bald neue Regeln in Deutschland?
Nach Söder-Druck: Merkel verschiebt Corona-Gipfel - schon bald neue Regeln in Deutschland?
Nach Söder-Druck: Merkel verschiebt Corona-Gipfel - schon bald neue Regeln in Deutschland?
Union verliert, Grüne wieder über 20 Prozent
Union verliert, Grüne wieder über 20 Prozent
Union verliert, Grüne wieder über 20 Prozent
BKA: Drogenhandel Tummelplatz für organisierte Kriminalität
BKA: Drogenhandel Tummelplatz für organisierte Kriminalität
BKA: Drogenhandel Tummelplatz für organisierte Kriminalität
Ex-AfD-Fraktionsmitarbeiter warnt Wähler vor der Partei
Ex-AfD-Fraktionsmitarbeiter warnt Wähler vor der Partei
Ex-AfD-Fraktionsmitarbeiter warnt Wähler vor der Partei

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare