Umfrage: Union weiter im Abwärtstrend

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Gregor Fischer

Hamburg (dpa) - Die Union setzt ihren Abwärtstrend in der Wählergunst fort. In dem heute veröffentlichten "stern-RTL-Wahltrend" kommen CDU/CSU auf 36 Prozent.

Das sind zwei Punkte weniger als vor einer Woche und 5,5 Punkte weniger als bei der Bundestagswahl 2013 - der schlechteste Wert bei dieser Umfrage seit drei Jahren.

Die SPD profitiert vom Sympathierückgang der Union allerdings nicht und kommt weiterhin auf 24 Prozent. Dafür legt die FDP um zwei Punkte zu und wäre nun mit 6 Prozent sicher im Bundestag vertreten. Die Grünen behaupten ihre 11 Prozent, während die Linke einen Punkt verliert auf 9 Prozent. Auch die AfD büßt wieder einen Punkt ein und steht in dieser Woche bei 6 Prozent.

Auch in anderen Umfragen war die Union zuletzt abgesackt. Ein Grund für diese Entwicklung ist Fachleuten zufolge die Flüchtlingspolitik.

RTL-stern-Wahltrend

Kommentare

Meistgelesen

Türkei-Flagge: Twitter-Account von „Spiegel“-Chefredakteur gehackt
Türkei-Flagge: Twitter-Account von „Spiegel“-Chefredakteur gehackt
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Nächste radikale Wende? Union entwirft angeblich einen Plan B - ohne SPD
Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord
Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
EU bietet Großbritannien Ausstieg aus dem Brexit an
EU bietet Großbritannien Ausstieg aus dem Brexit an