Treffen in Paris

Ukraine-Gipfel im Schatten des Syrien-Konflikts

+
Frankreichs Staatschef Francois Hollande begrüßt Angela Merkel in Paris. Vorrangig soll es um den Ukraine-Konflikt gehen, doch überschattet wird das Treffen von der Auseinandersetzung um Syrien.

Paris - Auf der Suche nach Fortschritten für eine Konfliktlösung in der Ostukraine kommen die Staats- und Regierungschefs von Frankreich, Deutschland, Russland und der Ukraine zusammen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef François Hollande wollen in Paris mit den Präsidenten Russlands und der Ukraine, Wladimir Putin und Petro Poroschenko, über die Lage beraten.

Bei den Gesprächen geht es unter anderem um den anstehenden Abzug von Waffen, die Arbeit von Hilfsorganisationen in dem Krisengebiet oder die Sicherheit der ukrainischen Grenzen.

Überschattet wird der Gipfel von der Auseinandersetzung um Syrien. Der Bürgerkrieg dürfte Thema in bilateralen Gesprächen vor dem Vierer-Gipfel sein. In Paris kommt Merkel mit Putin zusammen. Ein Zweiergespräch ist auch zwischen Hollande und Putin geplant. Paris und Moskau fliegen Luftangriffe in Syrien.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Rote-Flora-Macher weisen Schuld zurück: „Sind radikal, aber nicht doof“
Rote-Flora-Macher weisen Schuld zurück: „Sind radikal, aber nicht doof“