Thüringen

CDU stellt eigenen Kandidaten im dritten Wahlgang

+
Thüringens CDU-Vorsitzende und bisherige Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht.

Erfurt - Sollte der Linke-Politiker Bodo Ramelow bei der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen in den ersten beiden Wahlgängen scheitern, schickt die CDU einen parteilosen Gegenkandidaten ins Rennen.

Der frühere Uni-Rektor von Jena, Klaus Dicke, werde in einem möglichen dritten Wahlgang gegen Ramelow antreten, sagte CDU-Fraktionschef Mike Mohring am Freitag in Erfurt. Mit Dicke gebe es ein überparteiliches Angebot an SPD und Grüne für eine bürgerliche Mehrheit. „Die Braut muss zuerst Nein sagen, damit eine andere Hochzeit möglich ist“, fügte Mohring hinzu.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab
Nach Krawall-Konferenz: Presse zweifelt an Trumps Verstand
Nach Krawall-Konferenz: Presse zweifelt an Trumps Verstand