Sonntagstrend

Umfrage: CDU und AfD verlieren - Linke legt zu

+
Die CDU um Kanzlerin Merkel kommt nach der jüngsten Umfrage auf 33 Prozent.

Berlin - Die Union sinkt in der Wählergunst nach einer neuen Emnid-Umfrage. Auch die AfD verliert. Nur die Linke kann zulegen.

Das ergab der Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt. Auch die AfD verliert einen Punkt und kommt auf 11 Prozent. Einen Zähler zulegen kann dagegen die Linke, die auf 9 Prozent steigt. Die SPD liegt unverändert bei 22 Prozent, ebenso die Grünen, die erneut 13 Prozent erreichen. Der FDP würden wie in der Vorwoche 7 Prozent der Wähler ihre Stimme geben. Auf die sonstigen Parteien entfallen 5 Prozent (Plus 1).

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten