Kein: "Durchwursteln"

Seehofer will ohne CSU-Vorsitz nicht Innenminister bleiben

+
Innenminister Horst Seehofer. Foto: Michael Kappeler

Schon länger wird darüber spekuliert, wann Horst Seehofer den Parteivorsitz abgeben wird. In dem Fall wolle er auch das Ministeramt nicht mehr halten wollen, so Seehofer.

Berlin (dpa) - Ohne den Parteivorsitz der CSU will Horst Seehofer nach einem Zeitungsbericht auch nicht länger Bundesinnenminister bleiben.

Man könne vielleicht noch einige Monate weiterarbeiten, aber ein "Durchwursteln" auf diesem Posten in der großen Koalition werde es mit ihm nicht geben, zitiert die "Bild am Sonntag" enge Vertraute Seehofers. Dieser wolle bei der Nachfolgeregelung und der Erneuerung der CSU eine einvernehmliche Lösung in der Partei. Sollte es diese nicht geben, wolle er einen klaren Schlussstrich ziehen - in beiden Ämtern.

Nach dem schlechten CSU-Ergebnis bei der Landtagswahl in Bayern und dem Verlust der absoluten Mehrheit wird allgemein damit gerechnet, dass sich Seehofer nicht im Amt des Parteichefs halten kann. Der Druck auf ihn wird dadurch erhöht, dass es auch bei der Schwesterpartei CDU einen Wechsel an der Spitze geben wird. Angela Merkel hat angekündigt, nicht erneut für den Bundesvorsitz zu kandidieren.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Türkei schiebt IS-Kämpfer nach Deutschland ab - Bundesregierung mit überraschender Reaktion
Türkei schiebt IS-Kämpfer nach Deutschland ab - Bundesregierung mit überraschender Reaktion
Urteil gegen Donald Trump: Gericht verdonnert US-Präsidenten zu Millionenstrafe
Urteil gegen Donald Trump: Gericht verdonnert US-Präsidenten zu Millionenstrafe
Missbrauchsskandal in der Kirche: Hat Ex-Papst Benedikt die Täter gedeckt?
Missbrauchsskandal in der Kirche: Hat Ex-Papst Benedikt die Täter gedeckt?
Mauerfall: Frank-Walter Steinmeier richtet emotionale Worte an Michail Gorbatschow
Mauerfall: Frank-Walter Steinmeier richtet emotionale Worte an Michail Gorbatschow

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren