Vorschlag der Bundesbank

Rente mit 69? Sigmar Gabriel: "Bekloppte Idee"

+
Sigmar Gabriel.

Essen - SPD-Chef Sigmar Gabriel hält wenig vom Vorschlag einer Rente mit 69 und findet deutliche Worte.

„Wenn ich Banker bei der Bundesbank wäre, dann kann ich auf solche Ideen kommen. Das sind alles Leute mit hohem Einkommen, geringer körperlicher Belastung, einer hohen Lebenserwartung und sehr großen Renten“, sagte der Vizekanzler am Dienstag in Essen im Rahmen seiner Tour durchs Ruhrgebiet. „Ein Facharbeiter, eine Verkäuferin, eine Krankenschwester, eine Altenpflegerin hält das für eine bekloppte Idee. Ich auch.“

Die Bundesbank hatte am Montag empfohlen, das Renteneintrittsalter bis 2060 auf 69 Jahre anzuheben. Die Bundesregierung wies den Vorschlag zurück. Zur Zeit wird das Renteneintrittsalter bis 2029 in Monatsschritten auf 67 erhöht.

Lesen Sie auch unseren Kommentar: "Bundesbank fordert Rente mit 69: Heißes Eisen"

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ehemalige Mitarbeiterin bezeichnet Trump als „Rassist“ - und berichtet von Schweigegeld-Gespräch

Ehemalige Mitarbeiterin bezeichnet Trump als „Rassist“ - und berichtet von Schweigegeld-Gespräch

Gericht entscheidet: Abgeschobener Sami A. soll zurückkommen

Gericht entscheidet: Abgeschobener Sami A. soll zurückkommen

Aretha Franklin wohl todkrank - weltweite Anteilnahme

Aretha Franklin wohl todkrank - weltweite Anteilnahme

Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor

Trump wirft sozialen Medien "Zensur" konservativer Meinungen vor

London veröffentlicht Ratschläge für ungeregelten Brexit

London veröffentlicht Ratschläge für ungeregelten Brexit

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren