Proteste gegen Staatsmacht legen Hongkong lahm

1 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch weitere Massenkundgebungen erhöhen.
2 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch weitere Massenkundgebungen erhöhen.
3 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch weitere Massenkundgebungen erhöhen.
4 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch weitere Massenkundgebungen erhöhen.
5 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch eine Massenkundgebung am Mittwoch erhöhen.
6 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch eine Massenkundgebung am Mittwoch erhöhen.
7 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch eine Massenkundgebung am Mittwoch erhöhen.
8 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch eine Massenkundgebung am Mittwoch erhöhen.
9 von 47
Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung erhöhen. China nannte die Proteste "illegal", der Chef der Sonderverwaltungszone, Leung Chun Ying, verlangte ein "sofortiges Ende" der Proteste.

Die Demokratiebewegung in Hongkong will den Druck auf die pekingtreue Regierung durch eine Massenkundgebung am Mittwoch erhöhen. China nannte die Proteste "illegal" und stellte sich hinter den Chef der Sonderverwaltungszone, Leung Chun Ying, der deren "sofortiges Ende" verlangte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Neuer nordkoreanischer Raketentest gescheitert
Neuer nordkoreanischer Raketentest gescheitert
Nordkoreas "Tag der Sonne" als Drohgebärde gegen die USA
Nordkoreas "Tag der Sonne" als Drohgebärde gegen die USA
Neuer PISA-Report: Was klappt an unseren Schulen und was nicht?
Neuer PISA-Report: Was klappt an unseren Schulen und was nicht?
Referendum in der Türkei: Warum Türken auch hier teilnehmen dürfen
Referendum in der Türkei: Warum Türken auch hier teilnehmen dürfen
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre