Am Sonntag in Dresden

Pegida-Abtrünnige gehen erstmals auf die Straße

+
Kathrin Oertel.

Dresden - Rund anderthalb Wochen nach der Spaltung der Pegida-Führung will das von mehreren Abtrünnigen gegründete neue Bündnis am Sonntag in Dresden erstmals auf die Straße gehen (14.30 Uhr).

Der von Ex-Pegida-Sprecherin Kathrin Oertel und anderen gegründete Verein "Direkte Demokratie für Europa" rechnet bei der Kundgebung laut Anmeldung mit bis zu 5000 Teilnehmern. Mit Oertel hatte Ende Januar die halbe Führungsspitze der islamkritischen Pegida-Bewegung nach einem Streit unter anderem über die Rolle von Gründer Lutz Bachmann ihre Ämter niedergelegt. Am Montag will dann auch Pegida nach einwöchiger Pause in Dresden wieder auf die Straße gehen. Auch Legida in Leipzig hat wieder eine Kundgebung angemeldet.

AFP

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen