Neue Chefs im Arbeits-, Familien- und Europaministerium

Nordrhein-Westfalen: Kraft bildet Kabinett um 

+
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD). 

Bielefeld - Laut der "Neuen Westfälischen" soll NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) ihr Kabinett umbilden.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) bildet einem Zeitungsbericht zufolge ihr Kabinett um. Arbeits-und Sozialminister Guntram Scheider, Familienministerin Ute Schäfer und Europaministerin Angelica Schwall-Düren (alle SPD) verließen auf eigenen Wunsch die Regierung, berichtet die in Bielefeld erscheinende „Neue Westfälische“ (Montag). Regierungssprecher Thomas Breustedt sagte auf dpa-Anfrage, er äußere sich nicht zu Personalspekulationen.

Neu ins Kabinett kommt laut „Neuer Westfälischer“ die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Kampmann als Familienministerin. Der SPD-Landtagsfraktionsvize Rainer Schmeltzer werde neuer Arbeitsminister. Staatskanzleichef Franz-Josef Lersch-Mense (SPD) übernehme zusätzlich das Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Türkei-Flagge: Twitter-Account von „Spiegel“-Chefredakteur gehackt
Türkei-Flagge: Twitter-Account von „Spiegel“-Chefredakteur gehackt
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Spitzentreffen: Seehofer, Merkel und Schulz rechnen mit zügigem Verhandlungsstart
Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul: Neue Details bekannt
Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul: Neue Details bekannt
Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord
Tiefschlag vor Parteitag: SPD fällt in ZDF-Umfrage auf Minusrekord
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste
Vor dem „GroKo“-Votum: SPD befürchtet das Schlimmste