Vernehmungsprotokoll aufgetaucht

Litwinenko kurz vor Tod: "Putin befahl meine Ermordung"

+
Alexander Litwinenko starb 2006 an einer Vergiftung.

London  - Der frühere Sowjet-Agent Alexander Litwinenko hat auf dem Sterbebett die Verantwortung für seine Ermordung direkt dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zugewiesen.

 „Ich habe keinen Zweifel daran, dass die russischen Geheimdienste verantwortlich sind“, heißt es in einem Vernehmungsprotokoll, das am Dienstag bei der öffentlichen Anhörung zum Tod Litwinenkos in London verlesen wurde. „Die Anordnung dazu kann nur eine Person geben - der Präsident der russischen Föderation, Wladimir Putin“, fuhr Litwinenko laut dem Vernehmungsprotokoll fort. Litwinenko starb am 23. November 2006 an einer Vergiftung mit radioaktivem Polonium.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten