Parteivorsitzender mit 92,41 Prozent bestätigt

Lindner als FDP-Chef wiedergewählt

+
Mit 92,41 Prozent der Stimmen wiedergewählt: FDP-Chef Christian Lindner.

Berlin - FDP-Chef Christian Lindner kann mit großem Rückhalt der Parteibasis die nächsten Wahlen angehen. Mit über 92 Prozent der Stimmen wurde der Vorsitzende der Liberalen am Freitag wiedergewählt.

Der 36-Jährige wurde auf dem Bundesparteitag der Liberalen am Freitag in Berlin mit 92,41 Prozent der Stimmen als Bundesvorsitzender wiedergewählt. Das ist deutlich mehr als bei seiner ersten Wahl zum Parteichef im Dezember 2013. Damals erhielt er 79,04 Prozent der Stimmen. Lindner hatte das Amt nach dem Rauswurf der Liberalen aus dem Bundestag von Philipp Rösler übernommen. Gewählt werden auf dem bis Sonntag dauernden Parteitag der Liberalen auch die drei Stellvertreter Lindners. Zuletzt gab es dafür mindestens vier Kandidaten.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten