Bundesjustizministerin

Lambrecht: Entschädigungen so lange wie Auflagen gelten

Christine Lambrecht
+
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht sieht Corona-Auflagen und Entschädigungen eng verknüpft. Foto: Britta Pedersen/dpa/Archivbild

Sowohl die Auflagen als auch die staatlichen Hilfen in der Corona-Krise sind immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Die Justizministerin sieht eine enge Verknüpfung.

Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hält staatliche Entschädigungszahlungen an die Wirtschaft für rechtlich geboten, bis die einschneidenden Corona-Auflagen aufgehoben werden.

«Wir gehen alle davon aus, dass wir möglichst bald einen Impfstoff haben werden. Solange wir allerdings weitere so gravierende Einschränkungen erleben, solange muss es aus meiner Sicht auch Hilfen geben», sagte Lambrecht der «Welt am Sonntag». «Dies mildert die Schwere der Eingriffe ab und trägt dadurch auch zur Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen bei.»

Lambrecht räumte allerdings ein, dass auch die finanziellen Möglichkeiten des Bundes nicht grenzenlos seien. «Die Bekämpfung der Pandemie ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, die von Bund und Ländern gemeinsam zu stemmen ist», so die SPD-Politikerin. Lambrecht stellte sich damit an die Seite von Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU), der ebenfalls eine finanzielle Beteiligung der Länder gefordert hatte.

© dpa-infocom, dpa:201129-99-501569/4

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Biden-Knall: Neuer US-Präsident schmeißt nach wenigen Stunden Trump-Mitarbeiter raus
Biden-Knall: Neuer US-Präsident schmeißt nach wenigen Stunden Trump-Mitarbeiter raus
Biden-Knall: Neuer US-Präsident schmeißt nach wenigen Stunden Trump-Mitarbeiter raus
Merkel wirbt für längeren Lockdown
Merkel wirbt für längeren Lockdown
Merkel wirbt für längeren Lockdown
Fall Nawalny: EU verlangt weitere Sanktionen gegen Russland
Fall Nawalny: EU verlangt weitere Sanktionen gegen Russland
Fall Nawalny: EU verlangt weitere Sanktionen gegen Russland
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen wegen Corona
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen wegen Corona
EU-Staaten erwägen neue Reiseauflagen wegen Corona

Kommentare