Treffen in Brüssel

Länder-Innenminister beraten über Terror und Flüchtlinge

+
Bei dem Treffen der Innenminister der Länder soll auch über die schweren Ausschreitungen bei der Eröffnung des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt diskutiert werden.

Brüssel - Die Innenminister von Bund und Ländern haben sich am Montag in Brüssel zu Beratungen über Terrorismus und Flüchtlingspolitik getroffen.

Die Sitzung finde in Brüssel statt, weil beide Themen ganz Europa beträfen, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz (SPD) im Vorfeld. Der Vorsitzende der Länder-Innenministerkonferenz fordert vom Bund mehr Hilfe für die steigende Zahl der Flüchtlinge.

Auch über die schweren Ausschreitungen bei der Eröffnung des neuen Sitzes der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt sollte diskutiert werden. Der EU-Kommissar für Digitalwirtschaft, Günther Ottinger, wollte über Datenschutz und Cybersicherheit sprechen. Konkrete Entscheidungen wurden laut EU-Diplomaten nicht erwartet.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab
Nach Krawall-Konferenz: Presse zweifelt an Trumps Verstand
Nach Krawall-Konferenz: Presse zweifelt an Trumps Verstand