CDU-Politikerin: Heimreise mit Fluzgzeug

Kramp-Karrenbauer nach Unfall aus Krankenhaus entlassen

+
Annegret Kramp-Karrenbauer wurde am Sonntag aus dem Krankenhaus entlassen, nachdem sie bei einem Unfall mit ihrem Dienstwagen Verletzungen davon getragen hatte.

Drei Tage nach einem Verkehrsunfall auf dem Weg nach Berlin ist die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) aus dem Krankenhaus entlassen worden.

Saarbrücken/Potsdam - „Es geht ihr gut“, sagte Regierungssprecherin Anne Funk am Sonntag. „Sie ist auf der Heimreise ins Saarland“ - diesmal mit dem Flugzeug.

Bei dem Unfall am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 10 bei Potsdam waren Kramp-Karrenbauer, ihr Fahrer und zwei Personenschützer verletzt worden. Der Dienstwagen der Ministerpräsidentin war auf einen Lastwagen aufgefahren. Die CDU-Politikerin war auf dem Weg zu den Sondierungsgesprächen mit der SPD in Berlin, die am Tag darauf mit einer Vereinbarung zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen abgeschlossen wurden. Die Ermittlungen zur Ursache des Unfalls dauerten noch an, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Geiselnahme in Köln: Molotowcocktails und Gaskartuschen - Vereitelte das SEK einen Terroranschlag?

Geiselnahme in Köln: Molotowcocktails und Gaskartuschen - Vereitelte das SEK einen Terroranschlag?

„Blühender Unsinn“: Waigel rechnet mit Söder und Seehofer ab - und mit Stoiber

„Blühender Unsinn“: Waigel rechnet mit Söder und Seehofer ab - und mit Stoiber

Schock nach Wahl-Fiasko: Nahles lässt ARD-Reporterin eiskalt stehen - die verteidigt die SPD-Frau

Schock nach Wahl-Fiasko: Nahles lässt ARD-Reporterin eiskalt stehen - die verteidigt die SPD-Frau

„Zwischen Katastrophe und Erleichterung“: Huber fordert „Konsequenzen“ aus CSU-Wahl-Pleite

„Zwischen Katastrophe und Erleichterung“: Huber fordert „Konsequenzen“ aus CSU-Wahl-Pleite

Merkel sieht ausländische Arbeitskräfte nicht als Lösung für die Pflege

Merkel sieht ausländische Arbeitskräfte nicht als Lösung für die Pflege

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren