Zuvor wiederholt Wahl gescheitert

Kersti Kaljulaid ist neue Staatspräsidentin in Estland

+
81 der 98 abstimmenden Abgeordneten im Parlament in Tallinn votierten für Kersti Kaljulaid als neue Staatspräsidentin.

Tallin - Estland hat am Montag im sechsten Anlauf ein neues Staatsoberhaupt gewählt.

81 der 98 abstimmenden Abgeordneten im Parlament in Tallinn votierten für Kersti Kaljulaid als neue Staatspräsidentin. Die 46-Jährige ist bisher estnische Vertreterin beim Europäischen Rechnungshof.

Damit erreichte Kaljulaid klar die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit in der Volksvertretung Riigikogu, die nach der wiederholt gescheiterten Wahl zu einer Sondersitzung zusammengekommen war. Kaljulaid wird die erste Frau an der Spitze des baltischen EU- und Nato-Landes. Sie löst den bisherigen Präsidenten Toomas Hendrik Ilves (62) ab, der nach zwei fünfjährigen Amtszeiten nicht wieder kandidieren konnte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Türkei-Konflikt: Nutzt Erdogan Deutsche als Geiseln?
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Ankara: Beziehungen zu Deutschland nicht auf Basis von "Drohungen" möglich
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen
Schulz wird konkret: Mit diesen zehn Punkten will er Merkel einholen