Im September

Iran: Atomtreffen in New York

+
Am Rande der UN-Vollversammlung wird ein weiteres Treffen zur Atomeinigung angestrebt. 

Teheran - Im Herbst treffen sich die Vizeaußenminister von Iran, den fünf UN-Vetomächten sowie Deutschland zu einem nächsten Treffen zur Weiterführung der Atomeinigung. 

Das nächste Atomtreffen wird nach Angaben des iranischen Außenministeriums im September in New York stattfinden. Die Vizeaußenminister des Irans und der fünf UN-Vetomächten (USA, Russland, China, Großbritannien und Frankreich) sowie Deutschlands (5+1) würden sich am Rande der UN-Vollversammlung treffen, sagte Außenamtssprecherin Marsieh Afcham am Mittwoch in Teheran. Das genaue Datum stehe aber noch nicht fest. Die Generaldebatte der 70. UN-Vollversammlung ist vom 28. September bis zum 3. Oktober geplant.

Falls die Atomeinigung vom US-Kongress und vom iranischen Parlament ratifiziert wird, könnte es in New York auch zu einem Treffen der 5+1-Außenminister kommen, sagte die Sprecherin. Der Iran und die Vertreter der 5+1-Staaten hatten Mitte Juli in Wien eine Einigung in dem zwölfjährigen Atomstreit erzielt. Das Abkommen muss jedoch noch ratifiziert werden, ehe die für den Iran lähmenden Wirtschaftssanktionen aufgehoben werden.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Terrorverdacht in London: Vier Tote und viele Verletzte 
Terrorverdacht in London: Vier Tote und viele Verletzte 
Wahl 2017 in den Niederlanden: Ab wann gibt es heute Ergebnisse?
Wahl 2017 in den Niederlanden: Ab wann gibt es heute Ergebnisse?
Erdogan droht Europäern: Werdet nicht mehr sicher sein
Erdogan droht Europäern: Werdet nicht mehr sicher sein
100 Prozent der Stimmen: Martin Schulz ist neuer SPD-Chef
100 Prozent der Stimmen: Martin Schulz ist neuer SPD-Chef
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab
Wahl 2017 in den Niederlanden im Ticker: Ministerpräsident Rutte hängt Wilders ab