Irak meldet Angriff auf Konvoi des IS-"Kalifen" Al-Bagdadi

+
Die irakische Luftwaffe hat nach Angaben des Bagdader Staatsfernsehens den Autokonvoi des Anführers der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, angegriffen. Foto: Islamic State Video/Archiv

Bagdad (dpa) - Die irakische Luftwaffe hat nach Angaben des Bagdader Staatsfernsehens den Autokonvoi des Anführers der Terrormiliz IS, Abu Bakr al-Bagdadi, angegriffen.

Der selbst ernannte Kalif des Islamischen Staates befand sich demnach auf dem Weg zu einem Treffen mit anderen hochrangigen IS-Mitgliedern nahe der Stadt Karabla im Westen des Landes bei der Grenze zu Syrien, wie der Sender am Sonntag berichtete. Das Schicksal Al-Bagdadis sei noch unklar, hieß es.

Der Inhalt des Berichts konnte zunächst nicht unabhängig überprüft werden. Nach unbestätigten Informationen über eine schwere Verletzung Al-Bagdadis bei einem US-Luftangriff hatte der IS zuletzt im Mai eine Audio-Nachricht verbreitet, die dem IS-Führer zugeschrieben wird.

Kommentare

Meistgelesen

Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
Özoguz will Stimmrecht für Migranten ohne deutschen Pass
Türkische Gemeinde in Deutschland übt scharfe Kritik an Ankara
Türkische Gemeinde in Deutschland übt scharfe Kritik an Ankara
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
Türkei: Deutscher Korrespondent in Polizeigewahrsam
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab
SPD weiter mit Rückenwind, AfD rutscht ab