Bundesinnenminister im Interview

Das will Seehofer mit Merz besprechen

+
Horst Seehofer kündigte nun an, mit Friedrich Merz über den Aktien-Vorstoß reden zu wollen. 

Im Interview mit dem Münchner Merkur kündigte Horst Seehofer nun an, mit Friedrich Merz reden zu wollen.

München - CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer betrachtet den Vorschlag von CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz, eine Altersvorsorge über Aktien steuerlich zu begünstigen, mit gemischten Gefühlen. "Hauptelement und Fundament der Alterssicherung muss auch in Zukunft die gesetzliche Rente sein", betonte Seehofer im Gespräch mit dem Münchner Merkur. 

Über ergänzende Elemente könne man sich unterhalten, wenn deren Sicherheit gewährleistet sei. Die Alterssicherung dürfe aber kein Spielball sein. "Aktien können erfahrungsgemäß auch an Wert verlieren", sagte Seehofer der Zeitung. Er werde darüber bei Gelegenheit mit Merz sprechen, kündigte der CSU-Chef an.

Lesen Sie auch: Australier amüsieren sich nach G20-Gipfel über Angela Merkel: Kanzlerin bei Konferenz in peinlicher Situation erwischt.

Auf dem CDU-Parteitag 2018 wird dann ein neuer Parteivorsitzender gewählt. Hier erhalten Sie den Überblick über Zeitplan, Kandidaten und allgemeine Informationen.

mm

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Messerattacke: Danziger Bürgermeister getötet - Sicherheitschef festgenommen

Messerattacke: Danziger Bürgermeister getötet - Sicherheitschef festgenommen

„Pure Erniedrigung“: Hartz-IV-Empfänger berichten über demütigende Maßnahmen

„Pure Erniedrigung“: Hartz-IV-Empfänger berichten über demütigende Maßnahmen

Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind

Trumps Regierung kann FBI-Informanten nicht mehr bezahlen - welche Operationen jetzt gefährdet sind

Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?

Brexit: Kampf um May-Nachfolge parteiintern wohl entbrannt - ersetzt sie der Umweltminister?

Brexit-Diskussion bei „Hart aber fair“: Von Storch attackiert Merkel - Zuschauer sind genervt 

Brexit-Diskussion bei „Hart aber fair“: Von Storch attackiert Merkel - Zuschauer sind genervt 

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren