Ex-SPD-Vorsitzender macht Mut

Hans-Jochen Vogel: Diagnose Parkinson

+
Er möchte anderen Menschen mit Parkinson Mut zusprechen: Hans-Jochen Vogel.

München - Seit zwei Jahren weiß Hans-Jochen Vogel, was in seinem Körper schlummert. Erstmals spricht er öffentlich über die Lähmungen, das Zittern und den Tod.

Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel ist an Parkinson erkrankt. Die Erkrankung sei vor zwei Jahren festgestellt worden, sagte der 88-Jährige dem Magazin „Stern“.

„Das Zittern habe ich noch unter Kontrolle, aber es wird wohl unvermeidlich stärker werden. Andere Symptome zeigen sich schon deutlicher. Ich fühle permanent eine leichte Benommenheit. Beim Gehen fällt es mir schwer, die Richtung zu halten.“ Er stolpere häufiger, sein Namensgedächtnis leide. „Dann hilft mir meine Frau weiter.“

Vogel lebt mit seiner Ehefrau Lieselotte (87) seit 2006 in einem Altersheim in München. Bei Parkinson handelt es sich um eine unheilbare, fortschreitende Nervenkrankheit, auch unter dem Namen Schüttellähmung bekannt.

Vogel sagte, in der Öffentlichkeit habe er bislang nicht darüber gesprochen, seine Familie habe aber von Anfang Bescheid gewusst, und auch Freunden habe er die Krankheit nie verschwiegen. Dass er jetzt darüber rede, habe auch damit zu tun, dass er anderen Menschen, die an Parkinson leiden, Mut machen wolle - „indem ich ihnen zeige, dass man auch in diesem Zustand noch geraume Zeit ein selbstbestimmtes Leben führen kann“. Sich selbst das Leben zu nehmen, komme für ihn nicht infrage.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ukraine-Krieg: Lage an der Front spitzt sich zu - Ukraine in einer „schwierigen Lage“
Ukraine-Krieg: Lage an der Front spitzt sich zu - Ukraine in einer „schwierigen Lage“
Ukraine-Krieg: Lage an der Front spitzt sich zu - Ukraine in einer „schwierigen Lage“
China poltert gegen Abschuss von Ballon und droht USA mit „notwendigen Reaktionen“
China poltert gegen Abschuss von Ballon und droht USA mit „notwendigen Reaktionen“
China poltert gegen Abschuss von Ballon und droht USA mit „notwendigen Reaktionen“
Schwere Verluste: USA rechnen mit fast 200.000 toten oder verletzten russischen Soldaten
Schwere Verluste: USA rechnen mit fast 200.000 toten oder verletzten russischen Soldaten
Schwere Verluste: USA rechnen mit fast 200.000 toten oder verletzten russischen Soldaten
Panzerlieferung: Wird Deutschland nun Kriegspartei?
Panzerlieferung: Wird Deutschland nun Kriegspartei?
Panzerlieferung: Wird Deutschland nun Kriegspartei?

Kommentare