Gauck besucht Flüchtlingszentrum auf Malta

+
Bundespräsident Joachim Gauck wurde in Valletta von Maltas Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca empfangen. Foto: Rainer Jensen

Valletta (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck besucht heute auf der Mittelmeerinsel Malta ein Flüchtlingszentrum. Dort sind Menschen untergebracht, die aus Krisengebieten im Mittleren Osten oder Afrika nach Europa geflohen sind.

Anschließend informiert sich Gauck im Gespräch mit Experten über die Flüchtlingsproblematik. Das EU-Mitglied Malta ist wegen seiner geografischen Lage im Mittelmeer einer der Anlaufpunkte der Migranten. Kritiker werfen dem Land eine Abschreckungspolitik vor. Sie beklagen, viele Flüchtlinge würden zunächst unter schlechten Bedingungen untergebracht.

Mit Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca und Ministerpräsident Joseph Muscat wird Gauck aber auch über EU-Fragen sprechen. Am Donnerstagabend wird er in Berlin zurückerwartet.

Auswärtiges Amt zu Malta

Kommentare

Meistgelesen

Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
100 Prozent der Stimmen: Martin Schulz ist neuer SPD-Chef
100 Prozent der Stimmen: Martin Schulz ist neuer SPD-Chef
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert