Verkehrschaos

Bombendrohung in Chemnitz - Moritzhof wieder freigegeben

+
Bombendrohung in Chemnitzer Innenstadt.

Wegen einer Bombendrohung kam es am Mittwochnachmittag im Chemnitzer Stadtzentrum zu Verkehrsbehinderungen. Nun gab die Polizei Entwarnung.

Update vom Donnerstag, 25. Oktober, 07.47 Uhr

Nach einer Bombendrohung in Chemnitz hat die sächsische Polizei Entwarnung gegeben. Bei einer Durchsuchung des Gebäudekomplexes "Moritzhof" seien "keinerlei relevante Gegenstände" gefunden worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Am Mittwochnachmittag war bei der Polizei telefonisch eine Drohung gegen das Chemnitzer Jugendamt eingegangen, das im "Moritzhof" untergebracht ist. Daraufhin wurde der Gebäudekomplex evakuiert. Betroffen davon war auch eine Kindertagesstätte, rund 20 Kinder wurden in Sicherheit gebracht.

Das Gebäude wurde dann ab dem Abend mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden durchsucht. Die Polizei gab schließlich Entwarnung und beendete ihren Einsatz gegen ein Uhr in der Nacht. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten auf.

Bombendrohung in Chemnitz - Moritzhof musste evakuiert werden

Chemnitz - Der Moritzhof ist abgeriegelt, Busse bilden Schlangen in der Innenstadt, weil sie nicht weiterfahren können.

Im sächsischen Chemnitz hat es am Mittwoch eine Bombendrohung gegen ein Amtsgebäude in der Innenstadt gegeben. Ein Unbekannter hatte am Nachmittag im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion angerufen und die Bombendrohung gegen ausgesprochen, teilte die Polizei laut Bild mit. Der Gebäudekomplex im Moritzhof wurde evakuiert, die umliegenden Straßen gesperrt. Derzeit sind die Annaberger Straße, Moritzstraße und die Bahnhofstraße betroffen

Bombendrohung in Chemnitz - Moritzhof evakuiert

Rund zwei Stunden nach dem Drohanruf begann die Polizei damit, den Gebäudekomplex mit Sprengstoffspürhunden zu durchsuchen. Wie viele Menschen von der Evakuierung betroffen waren, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. In dem Gebäude befinden sich das Jugendamt und das Sozialamt sowie die Geschäftsstelle der Sparkasse Chemnitz.

mke/ dpa

Außerdem:   Bomben bei Obama und Clinton gefunden - CNN-Büro evakuiert - riesiger Polizeieinsatz

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zusätzlich Geld zahlen für mehr Arztbesuche? Kritik von Funktionär entfacht Debatte

Zusätzlich Geld zahlen für mehr Arztbesuche? Kritik von Funktionär entfacht Debatte

Trump entlässt Nationalen Sicherheitsberater Bolton - das könnte sein Nachfolger werden

Trump entlässt Nationalen Sicherheitsberater Bolton - das könnte sein Nachfolger werden

Über eine Millionen Mal „Daumen runter“: Putin-Rapper bricht Negativ-Rekord auf YouTube

Über eine Millionen Mal „Daumen runter“: Putin-Rapper bricht Negativ-Rekord auf YouTube

Höcke sorgt für Interview-Eklat bei „Berlin direkt“ - Gauland verweigert Antworten bei ARD-Sommerinterview

Höcke sorgt für Interview-Eklat bei „Berlin direkt“ - Gauland verweigert Antworten bei ARD-Sommerinterview

Brexit-Geheimplan: Hat Johnson ein Ass im Ärmel? Premier mit skurrilem Hulk-Vergleich

Brexit-Geheimplan: Hat Johnson ein Ass im Ärmel? Premier mit skurrilem Hulk-Vergleich

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren