Frank-Jürgen Weise

BAMF-Chef fordert weitere Erleichterungen für Flüchtlinge

+
Der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise.

Berlin - Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, hat die Eckpunkte für ein Integrationsgesetz begrüßt, zugleich aber weitere Anstrengungen angemahnt.

Vor allem müsse die Lücke zwischen Nachfrage und Angebot bei den Sprachkursen geschlossen werden, sagte er dem „Handelsblatt“ (Montag). Zudem müsse es weitere Erleichterungen bei der Ausbildung geben. „Ich höre aus den Berufsschulen, dass es etwa bei arabisch sprechenden Flüchtlingen vor allem mit dem Schreiben hapert. Warum erlauben wir ihnen nicht, eine Ausbildung zu machen, und die schriftliche Prüfung in einer bestimmten Frist nachzureichen?“, schlug Weise vor. Die von den Spitzen der schwarz-roten Koalition beschlossene Wohnsitzauflage auch für anerkannte Flüchtlinge sollte aus Weises Sicht fallen, „sobald Arbeit in Reichweite kommt“.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

USA verbieten Behörden Nutzung von Kaspersky-Software
USA verbieten Behörden Nutzung von Kaspersky-Software
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea
USA schicken Langstreckenbomber zu Übungen nach Südkorea
AfD behauptet: Der Islam ist keine Religion
AfD behauptet: Der Islam ist keine Religion
Bericht: Zypern verdient Milliarden mit EU-Pässen für Reiche
Bericht: Zypern verdient Milliarden mit EU-Pässen für Reiche
TV-Debatte: Syrischer Flüchtling macht Merkel eine Liebeserklärung
TV-Debatte: Syrischer Flüchtling macht Merkel eine Liebeserklärung