Vorwurf: Mord in mindestens 3681 Fällen

Auschwitz-Prozess gegen 95-Jährigen in Neubrandenburg

+
Justizzentrum in Neubrandenburg. Hier beginnt der Prozess gegen einen 95 Jahre alten ehemaligen KZ-Sanitäter aus der Region Neubrandenburg.

Neubrandenburg - Am Landgericht Neubrandenburg beginnt der Prozess gegen einen 95 Jahre alten ehemaligen SS-Sanitäter aus dem KZ Auschwitz. Dem Mann wird Beihilfe zum Mord in mindestens 3681 Fällen vorgeworfen.

Zum Auftakt sind zwei Gutachter geladen, die den Gesundheitszustand des Rentners beurteilen sollen. Daran will die Schwurgerichtskammer ihre Prozessplanung orientieren. Der frühere SS-Sanitäter soll von Mitte August bis Mitte September 1944 in Auschwitz-Birkenau stationiert gewesen sein. In der Zeit seien dort 14 Deportationszüge angekommen. Die Verteidigung bestreitet eine Schuld ihres Mandanten.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Frau des Attentäters von London: „Bin geschockt“
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Experte: Darum ist AfD am Aufwind der CDU beteiligt
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Wahlsiegerin Kramp-Karrenbauer: „Martin Schulz ist zu schlagen“
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Dieser Abgeordnete wird als Held von London gefeiert
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Die wichtigsten Fragen und Antworten