In Essen

Drei AfD-Fahrzeuge komplett ausgebrannt - Polizei vermutet Brandstiftung

+
In Essen sind drei Werbefahrzeuge der AfD abgebrannt.

In Essen sind in der Nacht zum Donnerstag drei Fahrzeuge der AfD abgebrannt. Die Polizei vermutet aktuell Brandstiftung als Ursache.

Essen - In der Nacht zum Donnerstag sind Drei Werbefahrzeuge der AfD in Essen abgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung und einer politisch motivierten Tat in dem Innenhof aus. Das teilte sie am Donnerstag mit. Verletzt wurde niemand.

Nach den Angaben der Polizei hatte ein Zeuge den Notruf gewählt. Die Feuerwehr löschte die Brände im Essener Stadtteil Holsterhausen umgehend. „Warum die Autos genau da abgestellt waren, ist Teil der Ermittlungen“, sagte der Sprecher. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen hätten bislang keinen Erfolg gehabt.

Erst Anfang des Jahres sorgte der Angriff auf den AfD-Politiker Magnitz in Döbeln für Aufsehen.

Werbefahrzeuge der AfD abgebrannt

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wahl-Ergebnisse in Nordirland: Deutliches Zeichen gegen Johnsons Brexit
Wahl-Ergebnisse in Nordirland: Deutliches Zeichen gegen Johnsons Brexit
Finale vor Großbritannien-Wahl: Johnson flieht vor Reporter in Kühlschrank - Pressesprecher flucht live im TV
Finale vor Großbritannien-Wahl: Johnson flieht vor Reporter in Kühlschrank - Pressesprecher flucht live im TV
Live im „heute Journal“: Marietta Slomka empört mit gewagter These - Lindner reagiert direkt
Live im „heute Journal“: Marietta Slomka empört mit gewagter These - Lindner reagiert direkt
Wie beliebt ist die GroKo? Umfrage bringt überraschendes Ergebnis
Wie beliebt ist die GroKo? Umfrage bringt überraschendes Ergebnis

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren